Communities
Facebook

Schriftgröße

Current Size: 100%

Sprachen

Veranstaltungskalender

M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 

Socials

Newsletter

Abonnieren Sie den Rathaus-Report als Newsletter.

„Infopoint der Stadt“ oder: Wie kann ich helfen?

Das UmStadtBüro informiert

Man kann diesen Arbeitsplatz bei der Stadt Groß-Umstadt „Telefonzentrale, Rezeption, oder auch Anlaufstelle“ nennen - seit ca. 2 Jahren ist er von allem etwas. Und wenn man die Mitarbeiterinnen fragt, gehört noch viel mehr dazu. Benannt und bekannt ist diese Stelle im UmStadtBüro im ehemaligen Bahnhofsgebäude als „Infopoint“, auf den man direkt zuläuft, noch bevor sich die beiden automatischen Türen hinter einem geschlossen haben.

Wer sich dort in der Saint-Péray-Straße 11 beim „Zentralen Bürgerservice“ der Stadt noch nicht auskennt, findet im Blickfeld wohlsortierte und modern gestaltete Orientierungshilfen und Infos. Die aber bleiben mitunter ungelesen, weil Teile des Publikums dazu neigen, sich auf den „erstbesten“ Beratungsplatz hinzubewegen, in der Erwartung, direkt „dran zu sein“. Das erweist sich dann schnell als unnötig und umständlich, denn zum einen kann es vorkommen, dass andere Kunden schon warten, zum anderen werden viele Fragen direkt am Infopoint beantwortet …

Nur gut also, dass Sabrina Marinho (vorne) und Katja Schumacher an der Infotheke aktiv Kontakt aufnehmen und die unterschiedlichsten Wünsche und Anliegen in die richtige Bahn lenken oder auch nur auf das Aufrufsystem hinweisen. Dort ist eine Nummer zu ziehen und per Gong und Bildschirm wird man schnellstmöglich an den „richtigen“ Beratungsplatz gebeten. Dieser Vermittlungsprozess der Mitarbeiterinnen macht einen nicht unerheblichen Teil der Serviceleistung am Infopoint aus und sorgt für verlässliche Abläufe, vermeidet doppelt Wege und Irrläufer - zum Wohle des Publikums und der Bürgerberaterinnen an den Plätzen.

Am Infopoint werden aber auch sehr konkrete Arbeiten erledigt, etwa Fundsachen entgegengenommen, Müllsäcke und kommunale Bücher verkauft, Formulare für alle Fachbereiche ausgehändigt und alle inhaltlichen Fragen der Bürger beantwortet. Und ganz wichtig: dort werden auch, ohne dass das Publikum ins Obergeschoss zur Kfz-Zulassung muss, erledigt:

  • Abmeldung und Stilllegung von Fahrzeugen
  • Reservierung von Wunschkennzeichen
  • Entgegennahme der Führerscheinanträge und die Aushändigung von Führerscheinen

Natürlich sind auch interne Aufgaben mit dieser Stelle verbunden: Der Info-Point ist die Telefonzentrale der Gesamtverwaltung, d.h. alle Anrufe und Fragen, die nicht an die Direktwahl eines bestimmten Arbeitsplatzes gehen, landen dort, werden vermittelt bzw. direkt beantwortet. Ganz wichtig ist es, den Kassenautomaten „bei Laune“ zu halten, die Schaukästen und Info-Ständer mit Infobroschüren zu bestücken, und vieles mehr …

Die Öffnungszeiten

  • Montag und Mittwoch: 08 bis 14 Uhr
  • Dienstag und Donnerstag: 08 bis 12 Uhr und 14 bis 18:30 Uhr
  • Freitag: 07 bis 12 Uhr

haben sich seit Jahren bestes bewährt, 2 x pro Woche ist über die Mittagszeit und 2 x auch abends bis 18:30 Uhr geöffnet, um Berufstätige und Pendler aber auch alle anderen Menschen bedienen zu können, die nicht zu den üblichen Geschäftszeiten vorbeikommen können. Mehr: http://gross-umstadt.de/de/fb-6-umstadtbuero-kfz-zulassung.

 

 

Tags: UmStadtBüro