Communities
Facebook

Schriftgröße

Current Size: 100%

Sprachen

Veranstaltungskalender

M D M D F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 

Socials

Newsletter

Abonnieren Sie den Rathaus-Report als Newsletter.

Neue Pumptrack kommt super an

… aber bitte nur MIT HELM

Die neue Pumptrack im Freizeitgelände am Groß-Umstädter Freibad wird hervorragend angenommen. Bei schönem Wetter sind Biker, Long- und Skateboarder aus dem gesamten Landkreis und sogar von weiter her auf dem Platz, mitunter tummeln sich mehrere Dutzend Fans auf dem Gelände.

Die asphaltierte Bahn hat unschlagbare Vorteile - sie ist zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter nutzbar, alles was Rollen hat kann gefahren werden: Skateboard, Longboard, Inline Skates, Scooter, usw.) und zwar von jedem - es gibt einen Anfängerbereich, auf dem auch kleine Kinder fahren können - und nicht nur von semiprofessionellen Mountainbikern. Wartungsarbeiten an der Strecke entfallen, außer gelegentlichem Rasenmähen an den Flanken der Trasse.

„Es ist fantastisch zu sehen, wie dieses Freizeitangebot genutzt wird“, meinte Bürgermeister Joachim Ruppert dieser Tage, „genau das war gewünscht. Schon nach den ersten Regentagen hatte ich den Eindruck, dass sich die Investition ausgezahlt hat, denn eine solche Bahn auf natürlichem Terrain ist nur sehr bedingt nutzbar, da haben wir wohl was richtig gemacht.“

Ungeachtet dessen sei zu beobachten, dass auch Anfänger und eher kleinere Kinder OHNE HELM unterwegs sind. „Leider geben ältere Profibiker, die auch ohne Helm fahren, ein falsches Vorbild ab“, konstatiert der Verwaltungschef mit Blick auf die Eltern, „machen Sie ihren Kindern das Tragen eines Helmes zur Pflicht, vielleicht motiviert ja ein schickes Modell“. Weiterhin war es dem Bürgermeister wichtig festzustellen, dass „alle Nutzer sich dort, wie auf allen öffentlichen Spielplätzen, auf Radwegen oder beim Skifahren, auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko bewegen. Bei Kindern und Jugendlichen haften die Eltern. Eine Infotafel weist ausdrücklich und deutlich auf das Tragen von Schutzkleidung hin. Bitte bedenken Sie, dass, wer als Anfänger nicht so ganz sicher unterwegs ist oder auch als erfahrener Sportler im Getümmel zum Sturz kommt, sich auf der harten Asphaltbahn erheblich verletzen kann. Noch ist nichts Gravierendes passiert und es wäre schön, wenn das so bliebe.“

Tags: Pumptrack