Änderungssatzung Wasserversorgung

Aufgrund der §§ 5, 19, 20, 51 und 93 Abs. 1 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 07.03.2005 (GVBl. I S. 142), zuletzt geändert durch Gesetz vom 21.06.2018 (GVBl. I S. 291), der §§ 30, 31, 36 des Hessischen Wassergesetzes (HWG) in der Fassung vom 14.12.2010 (GVBl. I S. 548), zuletzt geändert durch Gesetz vom 28.09.2015 (GVBl. I S. 338), der §§ 1 bis 5a, 6a, 9 bis 12 des Hessischen Gesetzes über kommunale Abgaben (KAG) vom 24.03.2013 (GVBl. I S. 134), zuletzt geändert durch Gesetz vom 28.05.2018 (GVBl. I S. 247), hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Groß-Umstadt in der Sitzung am 08.11.2018 folgende Satzung zur Änderung der Wasserversorgungssatzung (WVS) beschlossen:

Satzung zur Änderung der Wasserversorgungssatzung (WVS)

Artikel 1
§ 25 Ziff. 5 der Wasserversorgungssatzung (WVS) vom 01. Januar 2002 in der seit 01. Januar 2015 in Kraft getretenen Fassung wird durch folgende Fassung ersetzt:

5. Die Grundgebühr beträgt je Wasserzähler und je angefangenem Kalendermonat bei Wasserzählern mit einem Nenndurchfluss (Qn in m³/h) bzw. einem Dauerdurchfluss (Q3 in m³/h):

Nenndurchluss (Qn) in m³/h Dauerdurchfluss (Q3)
in m³/h
Gebühren
pro Monat
netto
Gebühren
pro Monat
brutto
Qn 2,5 Q3 4 1,53 € 1,64 €
Qn 6 Q3 10 2,05 € 2,19 €
Qn 10 Q3 16 7,16 € 7,66 €
Qn 15 Q3 25 17,90 €  19,15 €
Qn 40 Q3 63 28,63 €  30,64 €
Qn 60 Q3 100 37,84 €  40,48 €
Qn 150 Q3 250 53,69 €  57,44 €
DN 50 Q3 25 51,13 €  54,71 €
DN 80 Q3 63 71,58 €  76,59 €
DN 100 Q3 100 89,48 €  95,74 €
DN 150 Q3 250 135,49 €  144,98 €

Die Abgabepflicht entsteht mit dem Einbau des Wasserzählers.

Artikel 2
Die Satzung zur Änderung der Wasserversorgungssatzung (WVS) tritt am 01.01.2019 in Kraft.

Die Änderungssatzung wird hiermit ausgefertigt. Vollständiger Text

Der Magistrat der Stadt Groß-Umstadt, den 15.12.2018
gez.: Joachim Ruppert, Bürgermeister

Tags: Satzungen, Wasser