Stadthallen-Kino

„Chaos im Netz - Ralph reichts 2“ und „Die Frau des Nobelpreisträgers“

Am Dienstag, dem 26. März, zeigt die Stadt Groß-Umstadt im Rahmen ihres Kulturprogramms wieder top-aktuelle Filme in der Stadthalle. Auf der Großleinwand mit bestem Ton und idealer Kinostimmung bei Popcorn, Erfrischungsgetränken und kleinen Snacks gibt es um 17 Uhr für Kinder und Jugendliche den Film „Chaos im Netz - Ralph reichts 2“ (5,- €) und im Abendprogramm um 20 Uhr „Die Frau des Nobelpreisträgers“ (7,- €). Karten gibt es nur an der Tageskasse.

Chaos im Netz - Ralph reichts 2

Seit sich Ralph und Vanellope vor einigen Jahren im knallbunten Rennspiel „Candy Crush“ kennengelernt haben, sind der zerstörerische Riese und der Glitch mit dem losen Mundwerk beste Freunde. Als sich eines Tages ankündigt, dass Vanellopes Spielstation aufgrund eines fehlenden Ersatzteils für immer abgebaut werden soll, zögert Ralph nicht lange und begibt sich auf eigene Faust ins Internet. Dort soll alles möglich sein, hat er gehört - und tatsächlich finden er und die ihn kurzfristig begleitende Vanellope ebenjenes Ersatzteil bei einer Online-Auktion. Doch unbedarft wie sie sind, bieten sie plötzlich eine horrende Summe, die sie nach dem Zuschlag auch bezahlen müssen. Um an das notwendige Geld zu gelangen, wird aus Ralph ein Internetmeme. Nicht mehr lange und das Internet ist voll von Ralph-Videos und -Bildern, die sich rund um den Erdball großer Beliebtheit erfreuen. Derweil lernt Vanellope online die gefährliche Welt des „Slaughter Race“ kennen. Eine Art „Candy Crush“ für Erwachsene - und hier fühlt sich die junge Rennfahrerin plötzlich ganz schön wohl … USA 2018, Animationsfilm, 112 Min., ab 6 J.

Die Frau des Nobelpreisträgers

Von außen betrachtet führen Joan und Joe Castleman eine gute Ehe, der die Vertrautheit nach fast vier gemeinsamen Jahrzehnten anzumerken ist. Die Rollenverteilung ist klassisch: Joe feiert internationale Erfolge als bedeutender Literat, Joan stärkt ihm als treusorgende Gattin den Rücken. Familiäres Ungemach stiftet allenfalls der Sohn David, der als angehender Schriftsteller den Segen des berühmten Vaters haben will, diesen aber nicht erhält. Als Joan, Joe und David nach Stockholm fliegen, wo Castleman den Literaturnobelpreis erhalten soll, kommt unter Zutun des investigativen Journalisten Nathaniel Bone nach und nach ein Ehegeheimnis ans Licht, das die Ehe der Castlemans auf den Kopf stellt. UK/SWE/USA 2017, nach dem Roman „The Wife“ von Meg Wolitzer, 100 Minuten, ab 6 J.