Bauarbeiten in Klein-Umstadt

Nach Auskunft von Hessen Mobil haben die Straßenbauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke auf den Landesstraßen L 3065 und L 3115 zwischen Kleestadt und Klein-Umstadt am Dienstag, dem 30. April begonnen. Bürgermeister Joachim Ruppert bittet um Verständnis und Respekt für die Maßnahme samt allen Unbequemlichkeiten, die befristet auftreten. „Bitte beachten Sie unbedingt die Beschilderung und planen Sie die Umleitung in Ihre Fahrzeit ein.“

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Juni, sie werden unter Vollsperrung in zwei Bauabschnitten durchgeführt. Zunächst wird die Strecke zwischen „Bahnhofsstraße“ und „Kastanienweg“ erneuert, das wird ca. drei Wochen dauern. In dieser Zeit werden die Buslinien GU1 und 671 in beiden Richtungen über den Kastanienweg umgeleitet. In der Bahnhofstraße wird eine Ersatzhaltestelle für die Linie 671 eingerichtet. Die Haltestellen Weidweg und Schule werden von den Linien GU1 und 671 in beiden Richtung jeweils nur in Richtung L 3065 angedient, da die Ausfahrt vom Weidweg auf die L 3065 gesperrt ist. Außerdem wird die Haltestelle Schule für beide Richtungen vor die Einmündung Jakob-Müller-Straße vorverlegt.

Anschließend werden die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt durchgeführt. Dieser verläuft von der Kleestädter Straße/Höhe Kastanienweg in die Friedrich-Ebert-Straße bis kurz hinter die Einmündung Zollstockweg.

Die beschilderte Umleitung für den Durchgangsverkehr verläuft während der gesamten Baumaßnahme ab Kleestadt über die L 3065 bis Langstadt von dort über die Kreisstraße K 108 bis Harpertshausen weiter über die B 26 und B 45 auf die L3115 Richtung Richen und umgekehrt. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 625.000 Euro. Mehr unter www.mobil.hessen.de.