Communities
Facebook

Schriftgröße

Current Size: 100%

Sprachen

Veranstaltungskalender

M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
 
 
 
 
 

Socials

Newsletter

Abonnieren Sie den Rathaus-Report als Newsletter.

Bürgerhaus Klein-Umstadt

 

Der erste, umfassende Sanierungsabschnitt ist vollendet! Der Saal, das Foyer und das Seniorencafé sowie die WC-Anlage im OG sind neu und werden am 21. November 2015 zum Seniorennachmittag eingeweiht. Somit steht das Bürgerhaus wieder allen Nutzern voll zur Verfügung.

Die Bauarbeiten sind im geplanten Zeit- und Finanzrahmen realisiert worden:

  • Sanierung des großen Saales (Decke, Boden, Wände)
  • Erneuerung von Heizung, Lüftung und Elektroinstallation, Brandmeldeanlage und Beleuchtung
  • Energetische Ertüchtigung des Daches
  • Neue Fenster im großen Saal
  • Neue WC-Anlage und Einbau eines Behinderten-WC im Obergeschoss
  • Umstellung der Heizung auf Gas
  • Sanierung des Blitzschutzes und von Schäden an der Fassade
  • Anstrich des Seniorencafés

Die Fassade wurde von Freiwilligen der Bürgerhaus-Initiative in großen Teilen neu angestrichen, Restarbeiten stehen noch aus. Auch die Toiletten im Erdgeschoss sind noch nicht erneuert, in einem weiteren Bauabschnitt wird je nach Finanzlage der Stadt auch hier Hand angelegt. Zur Vervollständigung hat der Wirt auf eigene Kosten den Gastraum neu angelegt und eingerichtet, so dass den Klein-Umstädtern insgesamt ein runderneuertes Bürgerhaus zur Verfügung steht.

 

Das Gebäude ist 41 Jahre alt und eines der ersten Bürgerhäuser in Hessen überhaupt. Schon vor 20 Jahren schlichen sich kleine Mängel ein, die mal von der Stadt, mal von Vereinsmitgliedern in Eigenleistung behoben wurden.

Eine Sanierung wurde schon vor ca. 10 Jahren erwogen, bis im vergangenen Jahr sowohl die Politik als auch eine neu gegründete Interessensgemeinschaft aufeinander zugegangen sind und nach Abwägung aller Argumente: für oder gegen Schließung bzw. Abriss, für oder gegen Neubau bzw. Sanierung, sich für letzteres entschieden haben.

 

1. Sanierungsabschnitt – geplante Bauphase von Dez. 2014 bis Mai 2015
Inzwischen ist der 1. Sanierungsabschnitt angelaufen, die Planungsbüros für Hochbau, technische Ausrüstung und Tragwerk haben im April 2014 ihre Aufträge erhalten. 1,35 Mio. € werden im Zeitraum 12/2014 bis 05/2015 ausgegeben für:

  • Sanierung des großen Saales (Decke, Boden, Wände)
  • Erneuerung von Heizung, Lüftung und Elektroinstallation, Brandmeldeanlage und Beleuchtung
  • Energetische Ertüchtigung des Daches
  • Neue Fenster im großen Saal
  • Neue WC-Anlage und Einbau eines Behinderten-WC im Obergeschoss
  • Umstellung der Heizung auf Gas
  • Sanierung des Blitzschutzes und von Schäden an der Fassade

 

Während dieser 1. Bauphase sind der Saal und das Senioren-Café gesperrt, das Lokal und die Kegelbahn bleiben in Betrieb.

Grundsätzlich ist keine Umplanung der Grundrisse oder eine Änderung in der Gestaltung vorgesehen, im Rahmen der Sanierungsarbeiten wird aber berücksichtigt:

  • Der Saal wird künftig mit einer festen Wand vom Foyer abgetrennt und der kleine Saal dem Foyer zugeschlagen
  • Der WC-Bereich im OG wird zweckmäßiger aufgeteilt und mit Behinderten-WC ausgestattet
  • Um die Brandschutzanforderungen zu erfüllen und den Wärmeschutz einzuhalten, soll eine neue Unterdecke im Saal eingezogen werden.