Communities
Facebook

Schriftgröße

Current Size: 100%

Sprachen

Veranstaltungskalender

M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 

Socials

Newsletter

Abonnieren Sie den Rathaus-Report als Newsletter.

Müllsammeltag

Ein bundesweiter Trend zeigt, dass wilder Müll am Straßenrand und in der Landschaft wieder zunimmt. Dieser Trend ist leider auch bei uns in Groß-Umstadt zu beobachten. Mit fatalen Folgen, denn

"Müll zieht Müll an!"

Eine saubere Stadt und eine müllfreie Landschaft sind für die meisten Menschen ein wichtiges Stück Lebensqualität, die immer dann beeinträchtigt wird, wenn rücksichtslose Bürger ihren Müll achtlos auf Straßen oder öffentliche Grünflächen werfen.

Was ist wilder Müll? Als sogenanntes Littering (engl. Werfen, Fallenlassen) wird das achtlose Wegwerfen oder Fallenlassen von Abfällen, zumeist Verpackungen (Motiv: Achtlosigkeit, Bequemlichkeit) und das Ablagern von Sperrmüll oder Sonderabfall in der Natur (Motiv: Vorsatz, Unwissenheit, Geldsparen) bezeichnet.

Die Kampagne "Saubere Landschaft" - seit vielen Jahren initiiert vom Landkreis Darmstadt-Dieburg - möchte das Bewusstsein für eine müllfreie Landschaft schärfen und mit Aktionen und Projekten über das richtige Verhalten aufklären.

 

Der Umwelt zuliebe!

Kreisweite Müllsammelaktion im Herbst 2016

Seit Jahren sinken die Teilnehmerzahlen beim Müllsammeln - ganz im Gegensatz zu den Müllmengen, die Tag für Tag achtlos in die Natur „entsorgt“ werden. Waren in Groß-Umstadt vor Jahren mal über 100 Menschen im Einsatz, so hatten sich für den kreisweiten Müllsammeltag am 24.09. „nur“ 40 Helferinnen und Helfer angemeldet.Mit dabei waren der NABU Groß-Umstadt, der Luftsportverein Groß-Umstadt, Die Grünen, Ortsverband Groß-Umstadt und Lionsclub mit zusammen rund 40 HelferInnen. Im Oktober losziehen wollen der Ortsbeirat und NABU Kleestadt, der Lauftreff vom TV Groß-Umstadt und die Klein-Umstädter, einige andere Gruppen werden immer noch zu anderen Terminen im Jahr aktiv. Aufgeräumt wurden bereits bzw. werden noch entlang der Höchster Straße samt Fahrradweg vom Autohaus Schütz bis zur B 45, die Bachläufe: Richer Bach, Raibach, Wächtersbach, Landstraße Richtung Habitzheim ab Ampel bis ins Tal zur Haxenmühle, Eselsberg rund um den Modellflugplatz und am Hainrich, „Platte“ und Parkplatz.

Frau Birgit Keller, Abfallberaterin der Stadtverwaltung, Volker Bräunig von der Lokalen Agenda und natürlich der Baubetriebshof der Stadtwerke haben die Aktion vorbildlich unterstützt und ihren Teil zum Erfolg beigetragen - der, so die Meinung aller Beteiligten - sehr viel größer hätte ausfallen können.