Communities
Facebook

Schriftgröße

Current Size: 100%

Sprachen

Veranstaltungskalender

M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
 
 
 
 
 

Socials

Newsletter

Abonnieren Sie den Rathaus-Report als Newsletter.

RI Projekte & Aktionen

Weinlese & Keltereibesuch

Alle Kinder des städtischen Kindergartens Richen hatten am Donnerstag, den 13.10.2016, viel Spaß bei der Weinlese im Wingert von Willi Diehl (Weingut Brücke-Ohl) im Steingerück. Mit ihren mitgebrachten Scheren und Eimern schnitten sie die Trauben von den Reben, sammelten sie und brachten sie zum bereit stehenden Hänger. Zwischendurch durfte auch von den leckeren Träubchen genascht und frischer Traubensaft gekostet werden. Anschließend wurde in schöner Kulisse an den von Willi Diehl aufgestellten Tischen und Bänken gefrühstückt und dabei die Vollerntemaschine beobachtet.

Einen Tag später hat eine kleinere Gruppe das Weingut Brücke-Ohl in Groß-Umstadt mit dem Bus besucht und die Kelterei besichtigt. Herr Diehl erklärte die einzelnen Schritte von der Traube bis zum fertigen Saft und Wein. Die mutigsten Kinder haben sogar in die Presse hineingeschaut. Groß war das Staunen im Keller über die Fässer und vielen Flaschen. Hier fand für die Kinder eine Saftprobe statt. Interessant war auch die Flaschenspülmaschine. Zum Abschluss hat der Winzer die Kinder für das kommende Jahr zu einer Weinbergsrundfahrt eingeladen - da freuen sich schon jetzt alle drauf! Danke für die Weinlese und die Führung, sagen die Kinder, Erzieherinnen und Eltern des städtischen Kindergartens Richen.

 

Ich mag die Bäume

Viel Spaß hatten die Richer Kindergartenkinder wieder während der Waldwochen vom 26.09. bis 07.10.16 am Naturtreff Rödelshäuschen, die diesen Herbst unter dem Themenschwerpunkt „Schnitzen“ standen. Die Kinder erlernten den Umgang mit Schnitzmessern und Gemüseschälern, mit denen auch die Kleineren mitmachen konnten, und schnitzten kleine Waldwichtel und Dekostöcke.

In der ersten Woche herrschte noch recht sommerliches Wetter, bei dem sich die Kinder durchgehend im Freien aufhielten, in der zweiten Woche wurde dann gemütlich das Feuer im Ofen der Hütte entfacht. An einem Tag brachte ein Kind eine Schatzkarte mit, und so wurde das Gelände außerhalb des Naturtreffs zum Versteck eines Schatzes, den es zu finden galt. An einem anderen Tag wurde eine Bewegungsstunde im benachbarten „Turnwald“ abgehalten. Die Kinder sammelten Moos-Eicheln und Bucheckern, aus denen sie zurück im Kindergarten eine Wichtelburg gebastelt haben. Darüber hinaus gab es immer wieder viel zu beobachten, zu entdecken und erkunden - vom kleinen Feuersalamander bis hin zur Vollerntemaschine im Wald. Jeder Waldtag mit dem Anfangsritual, dem Wecken der Waldwichtel, begonnen und mit dem Waldlied Ich mag die Bäume abgeschlossen. Viel zu schnell vergingen wieder zwei erlebnissreiche Wochen.

 

AK-Waldpädagogik im Landkreis Darmstadt-Dieburg

Eingeladen von der städtischen Kita Richen, trafen sich die ErzieherInnen des Arbeitskreises „Waldpädagogik“ am 25. Juni diesen Jahres am Naturtreff „Rödelshäuschen“. Das Treffen wurde vorbereitet und organisiert von den Erzieherinnen Marietta Neff und Uschi Schneider und stand unter dem Thema „Was brauchen Zweijährige im Wald?“.

Dank ihrer langjährigen Erfahrung konnten sie viele praktische Tipps für die pädagogische Arbeit an die Waldpädagogen weitergeben. Das wichtigste Fazit dieses AK-Treffens: Um den Bedürfnissen 2-Jähriger im Wald gerecht zu werden, muss mehr Zeit für die gewohnten Abläufe eingeplant werden, damit die Integration in eine altersgemischte Gruppe gelingt. Dank der praxisnahen Ausführungen konnten die ErzieherInnen der anderen Wald-Kitas und Waldgruppen viele Inhalte und neue Ideen für ihre eigene pädagogische Waldarbeit mitnehmen.

 

Ausflug in den Wildpark

Der Jahresausflug der Kinder des städtischen Kindergartens Richen zusammen mit den Eltern ging in diesem Jahr in den „Wildpark alte Fasanerie“ in Hanau/ Klein-Auheim. Früh am Morgen ging es los; die Kinder waren voller Vorfreude und warteten am Feuerwehrhaus in Richen sehnsüchtig auf den Bus, der sie in den Wildpark bringen sollte. Endlich angekommen, begannen sie sofort das Gelände zu erkunden. Sie entdeckten Wölfe, Wildschweine, Hirsche und Pfauen, die mit ihrem bunten Federkleid für Begeisterung sorgten.

Den Höhepunkt bildete eine Wildkatzenfütterung, bei der die Kinder zusehen durften.
Beim abschließenden Picknick auf einem Spielplatz, konnten sich die Kinder stärken und austoben. Müde, aber zufrieden, ging es für alle danach nach Hause.

Tags: Kita Richen