Communities
Facebook

Text Size

Current Size: 100%

Languages

Kulturprogramm

M T W T F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 

Socials

Newsletter

Abonnieren Sie den Rathaus-Report als Newsletter.

SE Projekte & Aktionen

Naturwoche in der Kita Semd

In der Zeit vom 23.10. bis 27.10.2017 traf sich eine Gruppe von 15 Kindern der „Kita im Grünen“ in Semd jeden Morgen um 08 Uhr an der Einrichtung, um mit gut gefüllten Rucksäcken und guter Laune gleich loszumarschieren, raus in die Natur.

Immer wieder war es spannend, die Ausflüge so zu organisieren, dass die Balance zwischen Anstrengung und Entspannung für die Kinder zwischen 3 und 6 Jahren eingehalten werden konnte. An den ersten 2 Tagen der Woche ging es in ein Waldstück hinter der längsten Bank jenseits der B 45. Der Weg dorthin war sehr lang, dennoch haben die Kinder ihn mit viel Ausdauer gemeistert. Unterwegs gabs viel zu entdecken und zu beobachten, und so verging die Zeit wie im Fluge. Gemeinsam suchte sich die Expedition einen schönen Platz, und alle packten mit an beim Aufbau eines kleinen Lagers. Planen wurden ausgebreitet und darauf ein leckeres Frühstück. Gut gestärkt erkundeten die Kinder dann den Wald, Äste wurden gesucht, um ein Zelt zubauen. Schnell war auch ein umgestürzter Baum gefunden, auf den man gut klettern und auf dem man gut balancieren konnte, auf den Ästen konnte man sehr gut wippen.

Am Mittwoch ging es zu einem kleinen Waldstück bei der Taubensemd. Hier war gerade eine Herde Schafe zum Weiden, ein willkommener Anlass, stehen zu bleiben, zuzuschauen und ganz gespannt zu beobachten. Auf dem Rückweg sollte sich jedes Kind in Feld und Flur noch einen besonderen Gegenstand suchen und erzählen, warum es sich den Stein, das Blatt oder einen Ast ausgesucht hatte.

Am Donnerstag hieß das Ziel „Spielplatz in der Stettiner Straße“. Der lange Weg dorthin war nach einem ausgiebigen Frühstück schnell vergessen und die tollen Spielgeräte nahmen alle Sinne voll in Anspruch. Am Freitag war dann eher „schlechtes“ Wetter, weshalb der Ausflug „nur“ bis zum Spielplatz in Semd führte.

 

Theater, Wanderung und Übernachtung

In den letzten Tagen vor den Sommerferien war in der Kita Semd noch einiges los. So hatte die Anerkennungspraktikantin Anke alle Eltern der roten Gruppe zu einer Video-Life-Theateraufführung eingeladen. Der Bewegungsraum wurde zum Schauspielhaus und alle Kinder hatten die Möglichkeit, „Die kleine Raupe Nimmersatt“ nachzuspielen.

Dann stand noch eine Wanderung zum Spielplatz in Richen auf dem Programm, die allen teilnehmenden Kindern großen Spaß gemacht hat. Oma Schmidt und Frau West hatten alle Kinder zum Frühstück eingeladen, aufgetischt waren u.a. Melone, Äpfel, Herzwaffeln, Kaffee, Laugengebäck, Käse, Fleischwurst, Wasser und Apfelsaftschorle - dafür vielen Dank. Auf dem Rückweg wurde allerdings wortreich geklärt, dass man zukünftig nur noch bei kühlerem Wetter wandern gehen wird …

Vom 13. auf 14. Juli fand dann die Übernachtung der Schulkinder in der Betreuungseinrichtung statt. Nachdem alle Eltern sich verabschiedet hatten, konnte die Sause losgehen. Im Schulhof der Grundschule öffneten sich die Türen des Spielhauses und alle Kinder fanden sofort ein Bewegungsspielzeug, selbst die Erzieherinnen Kerstin und Tanja lieferten sich ein Wettrennen im Stelzenlauf. Bei einer Vorlesegeschichte kamen dann alle wieder zur Ruhe und als es richtig duster war, begann die lange erwartete Nachtwanderung. Jedes Kind hatte eine Taschenlampe dabei, es raschelte überall und fremde Geräusche waren manchmal ein wenig gespenstisch. Als einige dann noch etwas an den Beinen entlangstreifen fühlten, liefen sie schreiend davon. So ging ein kurzweiliger und spannender Tag vorüber. Die Wanderung hatte die letzten Kraftreserven der Kinder verbraucht und binnen 5 Minuten waren alle eingeschlafen. Am nächsten Morgen genossen sie zum letzten Mal das leckere Frühstück in der Kita und um 08 Uhr holten die Eltern ihre Kinder ab. Das vielstimmige „Tschüüüüss“ war begleitet von vielen guten Wünschen für eine schöne, erholsame Urlaubszeit und einen guten Start in der Schule.

 

Wander- und Aktionswoche der Kita Semd

Die Woche vom 8. Mai bis 12. Mai 2017 stand für einige Kinder der Kita Semd ganz im Zeichen von Wandern, Entdecken, Kennenlernen und Welt erobern. Ausflüge nach Umstadt und Darmstadt standen auf dem Programm.

Gleich am Montagmorgen ging es los mit einer Wanderung zum Spielplatz in der Stettiner Straße, einer großen, offenen Spielanlage, die die Stadt erst kürzlich aufwendig erneuert hatte. Nach der Ankunft und einem gemütlichen Frühstück wurden die Spielgeräte in Beschlag genommen, Gelegenheit zum Toben, Klettern und Kräfte messen - viel zu schnell war die Zeit für den Rückweg gekommen. Den Dienstagvormittag verbrachten die Kinder dann eher ruhig beim Besuch der Stadtbücherei. Dort konnten sie nach Herzenslust Bücher anschauen, vertraute Geschichten wieder und viele neue erstmals entdecken. Gertrud Röttger, die Büchereileiterin, las zum Abschluss noch ein spannendes Buch vor.

Nach einer eher kurzen Wanderung erreichte die Gruppe dann am Mittwoch den Erdbeerhof Münch. Zuerst fütterten die Kinder die Esel mit Karotten, dann durften sie zusehen, wie Spargel geschält wird. Anschließend führte Herr Münch Senior über das weitläufige Gelände des Erdbeerhofs und zur großen Freude aller bekamen die Besucher zum Abschluss noch leckere Erdbeeren geschenkt. Der Donnerstagmorgen begann in Wiebelsbach am Bahnhof, um mit dem Zug nach Darmstadt ins Vivarium zu fahren. Im Streichelzoo durften die Kinder die Ziegen bürsten, unterwegs erregte der Pfau großes Aufsehen als er seine Schwanzfedern zu einem schillernd bunten Rad aufstellte und im Schlangenhaus konnten die kleinen Besucher sogar die Haut einer Schlange anfassen. Auch hier verging die Zeit wie im Fluge und nach einem Eis am frühen Nachmittag war es Zeit, die Heimreise anzutreten.

Am Freitagmorgen dann ging es mit dem Bus nach Umstadt zum Spielplatz an der Bleiche. Nach dem Frühstück stand dann ein Besuch im Museum Gruberhof auf dem Programm, wo Heinrich May zu einer kleinen Führung eingeladen hatte und mit viel Geduld die vielen Fragen der Kinder beantwortet hat.

 

Großes Theater-Frühstück in der Kita Semd

Der 6. April war in der „Semder Kita im Grünen“ einmal mehr ein besonderer Tag. Der Elternbeirat hatte Puppentheater, Tanz und Frühjahrsfrühstück organisiert, und weil jedes Kind eine Begleitperson mitbringen durfte, war an diesem Vormittag richtig Betrieb in der Betreuungseinrichtung.

Als das Programm um 9 Uhr begann, waren im Bistro schon alle Tische mit allerlei leckeren Köstlichkeiten eingedeckt, dazwischen warteten kleine Schokohasenlutscher und andere Süßigkeiten auf Nachfrage … Doch zuvor wurden alle Kinder und ihre Gäste im Bewegungsraum begrüßt. Dort war auch das Theater aufgebaut und Lea B. und Sascha Y. führten ein Handpuppenspiel vor: Es drehte sich um verschiedene Tiere, die alle mit der Katze tanzen wollten. Diese zierte sich erst aber und willigte erst ein, nachdem ihr jeweils etwas ins Ohr geflüstert worden war. Zum Schluss tanzten alle miteinander und die beiden Puppenspieler bekamen sehr viel Applaus.

Ein herzliches Dankeschön geht an den Elternbeirat für die sehr gute Organisation des Frühstücks, die Theateraufführung stand unter der Leitung von Frau Doran und Frau Konopka.

 

Närrisches Treiben in der Kita im Grünen!

„Hellau und Äla“ hieß es in der Kita im Grünen in Semd ab dem 24 Februar. Alle Kinder waren eingeladen, verkleidet in die Kita zu kommen. Bereits ab 07 Uhr wurden sie mit Fastnachtsmusik begrüßt und es wurde die erste Polonaise gestartet. Auch die Erzieherinnen kamen verkleidet und sangen mit den Kindern Fastnachtsschlager, zum Beispiel „In Semd bin ich daham …“.

Am Rosenmontag fand dann das närrisches Frühstück statt. Das Bistro war bunt dekoriert und das Buffet ließ an diesem Tag keine Wünsche offen. Es gab Limo, Kindersekt, Wackelpudding, Kreppel, Ouarkbällchen, Weck, Worscht und Kaffee. Kleine Süßigkeiten lagen für jedes Kind bereit, und alle ließen es sich schmecken.

Am gleichen Tag startete pünktlich um 10:15 Uhr der Fastnachtsumzug durch einige Gassen von Semd. Mit lautem Helau zogen alle Kinder los, ein Wagen mit Verpflegung und Musik war selbstverständlich dabei. Am Feuerwehrplatz angekommen, wurde kräftig Konfetti geworfen und alle freuten sich über die Bonbons, die von zahlreichen Zuschauern in die Menge geworfen wurden.

Alle Kinder stärkten sich mit einer Fastnachtslimo, bevor es weiterging zum Nahkauf, wo sich eine Polonaise bildete und Frau Ratz jedem Kind noch Gummibärchen schenkte - dafür nochmals vielen Dank! Zurück im Kindergarten wurde von den gesammelten Bonbons nochmal genascht und mit fröhlicher Musik klang der Tag langsam aus.

 

Puppentheater

Als Weihnachtsgeschenk hatten alle Kinder der Kita Semd eine Eintrittskarte für eine Theateraufführung geschenkt bekommen. Die damit verbundene Spannung und das Abwarten waren am 24.01.2017 endlich vorbei, es war soweit, das Puppentheater reiste an. Flugs wurde der Bewegungsraum zum Theatersaal umfunktioniert und schon ging es los mit der Aufführung von „Kasperle macht Urlaub!“

Nachdem die Puppenspielerin das erwartungsfrohe Publikum begrüßt hatte, begann auch schon die Urlaubsreise von Kasper. Die war natürlich voller Überraschungen und Erlebnisse, er traf unterwegs viele Freunde, ja sogar eine Prinzessin. Die begleitete ihn zurück nach Hause, und wenn sie nicht gestorben sind, leben sie noch immer glücklich und zufrieden zusammen. Besondere Lichteffekte ergänzten und bestärkten die Aufführung perfekt und weil die Puppenspielerin ein Headset nutzte, war selbst das Flüstern der Puppen prima zu verstehen. Zum guten Ende gab es viel Applaus und natürlich durften alle Kinder auch mal hinter die Kulissen schauen. Vielen Dank dem Elternbeirat, der diese Aufführung ermöglicht hat.

 

Brandschutzwoche in der Kita Semd

Zweimal im Jahr findet in der städtischen Kita im Grünen in Semd eine Brandschutzwoche statt. Vom 09.01. - 13.01.2017 startete der 1. Teil, in dem folgende Themen mit den Kindern erarbeitet wurden:

  • Richtiges Verhalten bei einem Brand
  • Hausalarm (Alarmton kennenlernen)
  • Fluchtwege - Orientierung im Gebäude

Die Erzieherinnen möchten u.a. erreichen, dass die Kindern in einer Notsituation nicht in Hektik verfallen, sie Ängste abbauen und bewährte Verhaltensregeln anwenden, damit Verletzungen oder Schäden abgewendet werden. Oberziel ist es, die Kinder frühzeitig über das Verhalten bei einem Brandfall aufzuklären. Die Auseinandersetzung und Beschäftigung mit dem Thema gelang zum einen über einen Thementisch, der bestückt war mit Verkleidungsutensilien, Büchern, Puzzeln, etc., jeden Tag ertönte der Hausalarm zu den unterschiedlichsten Zeiten, Kinder waren in Kleingruppen mit den Erzieherinnen im Haus unterwegs, um Fluchtwege zu erkunden, in Kleingruppen wurde das Feuerlöschen an einer Kerze geübt - mit Löschsand und Sauerstoffentzug. Zwischendurch wurden spannende Feuerwehrgeschichten vorgelesen.

 

Neujahrsfrühstück in der „Kita im Grünen“

Schon seit geraumer Zeit findet in der Semder „Kita im Grünen“ einmal im Monat ein „Mottofrühstück“ statt, im Januar war es - naheliegend - ein Neujahrsfrühstück.

Im Bistro der Einrichtung wurden alle Tische so gestellt, dass ein leicht zugängliches Getränke- und Speisenbuffet entstand, zu dem sich alle Kinder und Erzieherinnen um 09 Uhr versammelten. Nachdem jedes Kind Platz genommen hatte, hielt Tanja Sahm die Neujahrsrede. Sie wünschte allen Kinder und Erzieherinnen ein gutes neues Jahr, und dass es weiterhin viel Spaß bereiten möge, in die Kita zu gehen bzw. dort zu arbeiten. Ihr Fazit: „Geh ins neue Jahr mit Mut, dann wird auch alles gut!“

Damit war das Buffet eröffnet und es gab Leckereien, die zuhause normalerweise nicht auf dem Frühstückstisch stehen: Caprisonne, Limonade und Kindersekt, dazu heiße Fleischwurst mit Senf oder Ketchup, Laugengebäck, Gummibärchen, Chips und Flips … Alle Kinder freuten sich über die verschiedenen Speiseangebote, die immer wieder von Annika Oppermann, die aktuell ihren Bundesfreiwilligendienst absolviert, aufgefüllt wurden.

 

Lasst und froh und munter sein...

Oh Schreck, unsere Weihnachtssocken sind weg! - Bereits am Morgen des 06.12. herrschte große Aufregung in der Kita Semd. Alle Socken waren verschwunden, keine einzige war in den Gruppenräumen zu finden. Hat der Nikolaus die etwa geholt?

Egal, alle Kinder versammelten sich im weihnachtlich geschmückten Bewegungsraum zum Singen, und auf einmal hörte man lautes Gepolter und ein „Ho Ho Ho“. Der Nikolaus kam und hatte einen riesen Sack dabei. Sind da vielleicht unsere Socken drin? Tatsächlich, er brachte sie uns gefüllt zurück.

Alle Kinder sangen dem Nikolaus ein Lied und wer wollte, trug ein Gedicht vor. Vielen Dank, lieber Nikolaus (Herr Lotz) für deinen Besuch. Die Kita im Grünen wünscht allen Menschen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr und sagt allen Helfern ein herzliches Dankeschön.

Tags: Kita Semd