Immer wieder: Sinnlose Zerstörungswut

In den letzten Wochen haben Unbekannte wieder ihr Unwesen in Groß-Umstadt getrieben, die Stadt hat zu allen Vorgängen Anzeige erstattet, die Polizei ermittelt.

Diesmal hat es mehrere Buswartehäuschen und ein Verkehrsschild getroffen. In der Georg-August-Zinn-Straße wurden die beiden Seitenscheiben des Buswartehäuschen (BWH) eingeschlagen. Nicht besser erging es den BWH Am Steinborn/Mörsweg und zwei weiteren in der Hans-Kudlich-Straße. Die Scherben hatte der Bauhof schnell aufgekehrt, die Reparaturen sind aufwändig und kosten viel Geld.

Ende Januar wurde der Stadt per Mail mitgeteilt, dass im Bereich des Eselsberges ein Hinweisschild zum Modellflugbetrieb, an dem ein Abfallbehälter befestigt ist, herausgerissen worden sei. Das hat sich leider bestätigt, es musste mitsamt dem Betonfundament neu eingesetzt werden. Die Stadt bittet wie immer darum, sachdienliche Hinweise direkt an die Rechtsabteilung der Verwaltung zu melden: Tel.: 06078 781247.