Informationsveranstaltung zur Innenverdichtung

Die Gustav-Hacker-Siedlung ist bekannt für ihre schönen großen Grundstücke, die seit der Gründung 1957 der Bewirtschaftung und Selbstversorgung der dort heimisch gewordenen Vertriebenen und Flüchtlinge dienten. Inzwischen wünschen sich immer mehr Eigentümer, die Flächen auch bebauen zu dürfen.

Darauf ist die Stadt Groß-Umstadt eingegangen und hat eine Machbarkeitsstudie für eine mögliche Innenverdichtung erstellen lassen, die bereits im Oktober 2017 im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt wurde. Nun liegen neue Erkenntnisse vor, auch hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Groß-Umstadt aufbauend auf den Ergebnissen der Studie weitere Planungsschritte festgelegt. Denn für eine geordnete Verdichtung müssen die Bebauungspläne geändert und u.a. für den Richer Teil der Gustav-Hacker-Siedlung erstmalig Bebauungspläne aufgestellt werden.

Bürgermeister Joachim Ruppert lädt deshalb alle Interessenten für Mittwoch, den 07. November 2018, um 19 Uhr zu einer weiteren Informationsveranstaltung ein. Die Veranstaltung wird im Mehrzweckraum des Hauptgebäudes der Ernst-Reuter-Schule in der Dresdener Straße 7 stattfinden.