Umstädter Kerb

klein aber kult

Die terminlich letzte Kerb im Jahresverlauf ist im Umkreis wohl die Umstädter Kerb. Das Fest startet im Umstädter Brauhaus mit den Lokalmatadoren von Los Veteranos am Freitag, den 02. November um 20 Uhr. Neben freiem Eintritt gibt es Oldies, Hausmacher Hits vom Paul und natürlich das Brauhaus Bier.

Einen Tag später, am Samstag, den 03. November begehen die Winzer bei der „Letzten Bütt“ das Ende der diesjährigen Traubenlese. Nach einem Umzug durch die historischen Straßen und Gassen der Stadt wird ab 16 Uhr in der Straußwirtschaft der Odenwälder Winzergenossenschaft weitergefeiert.

Am Sonntag, den 4. November, gibt es dann wieder den traditionellen Kerbfrühschoppen im Vereinsheim des Odenwaldklub im Gruberhof. Die Kerbrede der Kerbmutter ist um 14 Uhr wieder einer der Höhepunkte an diesem Wochenende. Außerdem bietet Umstadts bunte Gastronomieszene zudem noch jede Menge Möglichkeiten zum Einkehren. Also: „Wem is' die Kerb?“

Tags: Kerb