E-Carsharing in Groß-Umstadt

Am 27.03. war es soweit: an einer der beiden Ladesäulen auf dem neuen P&R-Parkplatz am Umstädter Bahnhof fuhr ein Renault Zoe vor, der fortan als Carsharing-Fahrzeug allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung steht. Markus Resch, Philipp Schlögl und René Sturm von der ENTEGA waren gekommen, um das Fahrzeug an den kommunalen Energiebeauftragten Siegfried Freihaut und Bürgermeister Joachim Ruppert (v.l.n.r.) offiziell zu übergeben. Eine Filmaufzeichnung findet sich auf der Homepage der Stadt www.gross-umstadt.de.

ENTEGA bietet den Kommunen eine Komplettlösung an: das E-Fahrzeug, die Vollkasko- und Haftpflichtversicherung, Wartung, Inspektion und Pannenhilfe bis zur regelmäßigen Reinigung und eine 24/7 Hotline für die Nutzer. Der Zoe ist an einer 22 kW-Säule in etwa 3 Stunden aufgeladen.

Um das Angebot möglichst einfach nutzbar zu machen, gibt es eine eigene App, über die Nutzer alle erforderlichen Formalitäten schnell und einfach abwickeln können: kostenfreie Registrierung, Validierung des Führerscheins per Post-ID-Verfahren oder - ein schöner Umstädter Service - im UmStadtBüro, Reservierung, schlüsselloses Öffnen per Bluetooth sowie automatische Abrechnung der Fahrt. Die Kosten liegen bei 10 Cent/km und bei 3 Euro/Std. für ENTEGA-Kunden (sonst 5 Euro). Tagestarif 30 (50) Euro, das ganze Wochenende 50 (65) Euro. Zum Registrieren und für alle weiteren Funktionen gibt es ausführliche Infos hier: www.entega-elektromobil.de.

Das Angebot des E-Carsharings ist ein weiterer Baustein zur Umsetzung des städtischen Energie- und Klimaschutzkonzeptes sowie ein wichtiger Einstieg in eine nachhaltige Mobilität. Für Fragen steht Ihnen hierzu gerne auch der städtische Energiebeauftragte unter 06078 781-214 siegfried.freihaut@gross-umstadt.de zur Verfügung.