Mit dem Bürgerbus zur Umstädter Synagoge

Genau 10 Jahre ist es her, dass man die Umstädter Synagoge im Hessenpark wieder betreten kann, nachdem sie 1979 am Standort in der Altstadt abgerissen und dem Freilichtmuseum in Neu-Anspach übereignet worden war. Dort dauerte der Wiederaufbau viele Jahre und eine Wiedereröffnung kam erst nach 30 Jahren zustande; 2009 zunächst mit einer vorübergehenden Ausstellung zum jüdischen Landleben in Hessen, am 29. Mai 2016 dann mit einer professionelle Dauerausstellung „Sie waren hier.Jüdisches Landleben in Südhessen“.

Nun lädt der Runde Tisch „Jüdisches Leben“ alle Groß-Umstädter jeden Alters! sehr herzlich zu einem Tagesausflug in den Hessenpark ein. Die Fahrt findet am Samstag, dem 15.06., statt, dafür sind drei Kleinbusse (Bürgerbus, Ev. Gemeinde und Dekanat) mit insgesamt 27 Plätzen reserviert. Die Kosten liegen voraussichtlich bei 25,00 €/Person für Fahrt, Eintritt und Führung. Schüler, Azubis und Studenten sind deutlich ermäßigt. Die Umlage wird je nach Teilnehmerzahl gerechnet und ist am Eingang zum Hessenpark zu entrichten. Sollten sich mehr Interessenten finden, wären zusätzlich Fahrgemeinschaften mit Privat-PKW möglich. Auch interessierte Selbstfahrer sollten sich auf jeden Fall anmelden, damit die Führung geplant und gebucht werden kann. Verbindliche Zusage bitte bis Fr. 07.06. an reiner.michaelis@gross-umstadt.de oder Tel. 06078 781277.

Das Programm:

  • 10 Uhr - Abfahrt am Darmstädter Schloss
  • 11:30 bis 13 Uhr - Besichtigung/Führung Synagoge
  • Pause
  • 14 Uhr - Freie Verfügung, Besichtigung Uhren Ritzert, u.a.
  • 16 Uhr - Abfahrt, Rückankunft ca. 17:30 Uhr