Widmung einer Straße

Der Magistrat hat in seiner Sitzung vom 04. Juni 2019 beschlossen:

Gemäß § 4 des Hessischen Straßengesetzes (HStrG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 08.06.2003 (GVBI. I S.166) zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 26.06.2015 (GVBI. S.254) wird ein ca. 5m breiter Streifen des Grundstücks Gemarkung Groß-Umstadt, Flur 5, Flurstück 27/3, der entlang der Grundstücksgrenze zum Grundstück Flur 5, Flurstück 28/3, verläuft und sich weiter über das im Eigentum der HLG (Hessische Landgesellschaft) stehende Grundstück Flur 5, Flurstück 11/5 in etwa parallel zur Grundstücksgrenze zum Grundstück, Flur 5, Flurstück 11/4, bis zur Grenze der Wegeparzelle Flur 5, Flurstück 12, erstreckt, sowie ein ca. 2,50m breiter Streifen des Grundstücks Flur 5, Flurstück 11/5, der entlang der Grundstücksgrenze zur Wegeparzelle Flur 5, Flurstück 12, verläuft und sich von der Höhe der Grundstücksgrenze zum Grundstück Flur 5, Flurstück 11/4, bis zur Grenze zur Wegeparzelle, Groß-Umstadt, Flur 5, Flurstück 10/4, erstreckt, vom Tage nach der Bekanntmachung dem öffentlichen Verkehr gewidmet und i.V.m. § 3 Abs. 1 Nr. 3 HStrG als Gemeindestraße ohne Widmungsbeschränkungen eingestuft.

Die Straße erhält den Namen „Max-Eyth-Weg“.

Der nebenstehende Lageplan ist Bestandteil dieser Widmungsverfügung.

Gemäß § 4 des Hessischen Straßengesetztes (HStrG) in der Fassung vom 08.06.2003 (GVBl. 166), zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 28.05.2018 (GVBl. 198), werden die oben genannten Flurstücke für den öffentlichen Verkehr gewidmet.

Sie erhalten dadurch die Eigenschaft einer öffentlichen Straße und werden als gemeindliche Straße ausgewiesen.

Wirksamkeit der Widmung

Die öffentliche Bekanntmachung ist mit Ablauf des Bereitstellungstages auf der städtischen Internetseite www.gross-umstadt.de mit einem Bekanntmachungs-Hinweis in dem städtischen Bekanntmachungsorgang Odenwälder Bote vollendet. Die Widmung tritt am Tage nach Vollendung der Bekanntmachung in Kraft.

Rechtsbehelfsbelehrung

Gegen diese Widmungsverfügung kann innerhalb eines Monats nach öffentlicher Bekanntmachung Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift einzulegen beim

Magistrat der Stadt Groß-Umstadt
Markt 1
64823 Groß-Umstadt

Groß-Umstadt, 05. Juli 2019
Der Magistrat der Stadt Groß-Umstadt
gez.: Macht, Erster Stadtrat