Rundgang für barrierefreie Stadt

Die Behindertenbeauftragte der Stadt Groß-Umstadt, Christa Kreis, lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Menschen mit und ohne Behinderungen sowie Eltern mit Kinderwagen zu einem gemeinsamen Rundgang durch die Innenstadt ein.

Oft kommt es unverhofft - und man ist über Nacht auf Gehhilfen, einen Rollator oder einen Rollstuhl angewiesen, aber auch schon eine ganz normale Gehbehinderung oder im schönsten Falle der Spaziergang mit dem Kinderwagen werden zum Hindernislauf. TeilnehmerInnen, auch gerne Jugendliche, die nicht körperlich eingeschränkt sind, können trotzdem mal einen Rollator oder Rollstuhl mitbringen, sich in die Situation hineinfühlen und die Erfahrung machen, dass mitunter Gedankenlosigkeit - wie etwa Parken auf dem Bürgersteig - zu erheblichen Problemen führt. Los geht’s am Samstag, dem 10.08. um 10 Uhr an der Stadthalle.

Tags: Behinderte