Groß-Umstadt hat vier weitere Engagement-Lotsen

Am Samstag, 16.11.2019, war es soweit, in Frankfurt erhielten die vier neuen Engagement-Lotsinnen aus Groß-Umstadt ihre Zertifikate.

Birgit Kallendrusch (2.v.l.), Monika Schäfer und Charlotte Schneider (Andrea Störner nicht abgebildet) hatten sich im Laufe des Jahres mit 40 weiteren Bürgerinnen und Bürgern aus ganz Hessen ausbilden lassen, um sich kompetent und qualifiziert ihrem Ehrenamt widmen zu können. Die Zertifikate hatte Staatsminister Axel Wintermeyer (li.) von der Hessischen Staatskanzlei überreicht, als Partner des Projektes hat auch Dr. Stefan Korbach (re.) von der SV Sparkassen Versicherung gratuliert. Als kommunaler Ansprechpartner war auch Reiner Michaelis dabei (2.v.r.).

Seit vielen Jahren bereits ist dieses Programm „das erfolgreichste Projekt der Landesregierung in Sachen Ehrenamtsförderung“ betonte Wintermeyer in seiner Laudatio. Die mittlerweile über 749 E-Lotsen an über 101 Standorten in Hessen erledigten eine fantastisch lebendige und bunte Ehrenamtsarbeit, die das Gegenteil sei von Lückenbüßerei. Hier würden Bedarfe gedeckt, Menschen aktiviert und Projekte gestartet - das könnten nur die Menschen vor Ort, niemand sonst würde die Aufgaben erkennen und in so hohem Maße sinnstiftend bedienen können.

Für Groß-Umstadt haben sich seit 2014 18 Bürgerinnen und Bürger zu Lotsen ausbilden lassen, die inzwischen fest eingebunden sind in ihre Aufgaben bei der Flüchtlingshilfe (Nachhilfe, Deutschunterricht, Patenschaften, Kunstprojekte, etc.), bei der Aktion „zu verschenken“ und dem Reparaturcafé, beim Weltladen bzw. bei UmEA, der Umstädter Ehrenamtsagentur. Die hat über 100 Ehrenamtliche im Datenbestand und vermittelt freiwilliges Engagement nach vielen Seiten, ist Ansprechpartner für Vereine, Initiativen, Organisationen oder Einrichtungen, die ehrenamtliche Unterstützung benötigen.

Reiner Michaelis von der Stadtverwaltung steht den „Lotsen“ als kommunaler Ansprechpartner zur Verfügung. Selbst geschult, unterstützt er die Ehrenamtsagentur soweit erforderlich und gewünscht. Der Stadt und UmEA liegt sehr daran, auch für das Ausbildungsjahr 2020 mindestens drei - besser sechs - Interessenten zu finden, die diese Schulung angehen möchten! Eingeladen sind insbesondere alle Personen, die sich eine Rolle als Ansprechpartner bzw. Projektverantwortliche vorstellen können, denn wo viele Ehrenamtliche aktiv sind, helfen verbindliche Arbeitsstrukturen und Qualifikation immer weiter. Das Land Hessen finanziert die Kurse komplett. Näheres gerne im Rathaus bei reiner.michaelis@gross-umstadt.de bzw. 781277 oder https://www.gemeinsam-aktiv.de/engagement-lotsen.