Behindertenbeauftragte bekommt Verstärkung

Die Stadt Groß-Umstadt ist in der glücklichen Lage, mit Christa Kreis (wir berichteten) eine kommunale Behindertenbeauftragte zu haben, die sich vor Ort für die Belange behinderter Menschen einsetzt und in das Netzwerk des Landkreises eingebunden ist. Nun ist noch Holger Klambauer hinzugekommen, der als gleichberechtigter Partner für die Beratung und die gegenseitige Vertretung zur Verfügung steht.

Er ist ab sofort per Telefon unter 0176 84568224 bzw. per Mail unter: holger73.hs@gmail.com zu erreichen und gerne bereit, alle Fragen und Anregungen auch von Angehörigen anzunehmen und zu beantworten. Herr Klambauer ist berufstätig und schon immer sozial engagiert, u.a. in der Altenpflege.

Beide kooperieren mit dem Pflegestützpunkt des Landkreises in Dieburg, der sehr gut angenommen wird und pflegebedürftigen Menschen, ihren Angehörigen, Pflegenden, Menschen mit Behinderungen sowie von Pflegebedürftigkeit bedrohten Bürgerinnen und Bürgern umfassende Informationen und Hilfen bietet. Sie profitieren vom Wissens- und Erfahrungsaustausch mit den anderen Beauftragten, befasst sich u.a. mit Rechtsfragen, einem Wegweiser über Beratungs- und Anlaufstellen sowie der eigenen Rolle in der Kommune, etwa dem Antrags- und Rederecht in politischen Gremien.