Neues Gewerbeleitsystem

Zum festen Inventar eines jeden Gewerbegebietes gehört ein Schilder-Leitsystem, das Lieferanten und Kunden den Weg zu ihrem Unternehmen oder Fachgeschäft weist. Wie eine kluge Wanderwegmarkierung zeigen Hinweistafeln an wesentlichen Kreuzungen, in welche Richtung es zu welcher Firma oder zum gesuchten Ladengeschäft geht.

Weit über den Gebrauch des Navigationsgerätes hinaus ist die Aufmerksamkeit vieler „suchender“ Autofahrer auf die konkrete Verkehrssituation gerichtet, die vielen Ein- und Ausfahrten, die Fußgängerüberwege und Bushaltestellen, die Preisinformation an den Tankstellen und natürlich die Beschilderung. In diesem Umfeld von Reizen und schnellen Entscheidungen helfen gut erkennbare und Richtung weisende Orientierungshilfen auf dem Weg zum Ziel, insbesondere, wenn man keine genaue Ortskenntnis hat und ohne Umwege ankommen möchte.

Nun sind die Tafeln aufgestellt und die Belegung offensichtlich nachgefragt. „Darüber freuen wir uns sehr“, kommentierte Bürgermeister Joachim Ruppert den Wechsel des Betreibers vor laufender Kamera des Gemeinde-TV für den Monat März (www.gross-umstadt.de), „denn zum einen haben sich die Gewerbegebiete verändert bzw. wurden erweitert, zum anderen wollten wir unser städtisches Corporate Design platzieren und die in die Jahre gekommenen bisherigen Tafeln ohnehin erneuern lassen. Hier ist der bisherige Vertrag ausgelaufen und ein neuer wurde ausgeschrieben. Die Stadt hat der in Münster (Hessen) ansässigen Partnerfirma die Standorte freigegeben, Montage, Belegungsmanagement, Pflege und die Entsorgung am Ende der Zusammenarbeit obliegen dem Betreiber.“

Es ist wichtig, dass die an manchen Stellen ungenehmigt angebrachten Hinweisschilder wieder verschwinden, damit nicht ein bunter Mix an Wegweisern die Verkehrsteilnehmer irritiert. Das ist rein ordnungsrechtlich auch nicht erlaubt, schon gar nicht an Masten von Straßenlaternen und Verkehrsschildern, wie z.B. nahe der Otto-Hahn-Straße oder an der Ecke Wächtersbachstraße/Zimmerstraße. Beschilderungswünsche richten Sie bitte ans Ordnungsamt, gemeinsam wird sich eine saubere Lösung finden.

Tags: Gewerbe