1540 Stauden

Dieser Tage konnten aufmerksame Passanten im Groß-Umstädter Gewerbegebiet entlang der Georg-August-Zinn-Straße städtischen Gärtnern beim Pflanzen von neuen Blumenstauden zuschauen (Foto: Lars Erfurt und Carsten Lehr). Die Grünstreifen entlang des Bürgersteiges sind seit über 10 Jahren bunt und abwechslungsreich bepflanzt, nun galt es, einige Lücken im sogenannten Straßenbegleitgrün zu schließen und die Anpflanzungen zu vervollständigen und aufzufrischen.

1540 Stauden hatte die Stadt bei einer Staudengärtnerei im Stadtteil Semd bestellt, wo sie herangezogen wurden. Mit deren Qualität, Preis und Fachberatung ist die Stadt seit Jahren sehr zufrieden. Für 2.400,00 € wurden vor allem trockenheitstolerante Stauden ausgewählt, darunter Brandkraut, Steppensalbei, Schafgarbe, Fette Henne, Storchschnabel und 17 weitere Sorten. Die fühlen sich im wasserspeichernden Gelsenrothsubstrat wohl, sind pflegeleicht und schmücken die Hauptzugangsstraße beidseitig auf einer Länge von mehreren hundert Metern zwischen B 45 und Stadtmitte, eine Augenweide nicht nur für Fußgänger und Radfahrer.