Bunte Papageien schmücken „Haus der Kinder“

Täglich dürfen sich die Erzieherinnen vom „Haus der Kinder“ über neue Briefe und Bilder von „ihren“ Kindern freuen - Rückmeldungen auf eine Initiative, die auch in der Coronazeit den Kontakt mit den Familien aufrecht hält.

Sie schreiben den Kindern nämlich regelmäßig Briefe, die Geschichten, Rätsel und auch mal ein Lied enthalten. Besonders gut ist bei den Kindern die Geschichte vom Piratenpapagei „Paparatzi“ angekommen, die seitdem immer weitergeführt wird. Viele Kinder haben inzwischen selbstgestaltete „Paparatzi“-Bilder und Figuren zum Kindergarten gebracht, so dass die große Eingangstür der Einrichtung inzwischen fast völlig bedeckt ist. Davon angespornt, haben sich die Erzieherinnen bereits die nächste „Paparatzi“-Geschichte mit einer Mitmachaktion ausgedacht und auf den Weg zu den Kindern gebracht. So bleibt die Verbindung trotz der erzwungenen Distanz bestehen!