Soforthilfe für Vereine

In Groß-Umstadt gibt es ungefähr 210 Vereine, die meisten sind gemeinnützige e.V. Manche können die Pandemie und den Shutdown ganz gut wegstecken und den Betrieb eine Weile ruhen lassen, andere bangen um Platzierungen im laufenden Wettbewerb, wieder andere benötigen dringend Zeit zum Üben und Trainieren, um an frühere Qualitätsstandards heranzukommen und wieder an öffentliche Auftritte denken zu können. Das ist beim Kleintierzuchtverein, beim Chor oder der Bandmintonmannschaft sehr unterschiedlich. Allen gemeinsam dürfte die bange Frage sein, wie es finanziell weiter geht. Denn es zählt ja nicht nur der Mitgliedsbeitrag, fast jeder Verein freut sich über die Öffentlichkeit, Gäste und Besucher, die auch gerne eine Spende da lassen oder Eintritt bezahlen, etwas essen und trinken - und so zu wichtigen Einnahmen beitragen.

Vereine, die es hart trifft, finden HIER wertvolle Tipps: Das Land Hessen fördert mit dem Programm „Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit“ die Vereins- und Kulturlandschaft, um die finanziellen Folgen der Corona-Pandemie abzufedern. 41.000 gemeinnützige Vereine in Hessen können von diesem Programm profitieren. Je nach Situation können bis zu 10.000 Euro finanzielle Unterstützung beantragt werden, etwa für:

  • Nachwuchsarbeit
  • Mieten/Betriebskosten (Wasser, Strom, weitere Nebenkosten)
  • Instandhaltungen
  • Kosten für bereits in Auftrag gegebene und durch die Pandemie abgesagte Projekte (Storno- und Reisekosten, Ausfallhonorare, Werbung, Sachkosten, o.ä.)

Speziell für die Existenzsicherung von gemeinnützigen Sportvereinen, die Mitglied im Landessportbund Hessen sind, hat das Hessische Innenministerium ein ergänzendes Förderprogramm aufgestellt.

Bitte schicken Sie wegen gewünschter Erstattungen/Entschädigungen keine Belege an die Stadt, hier werden weiterhin alle politischen Maßnahmen zur Vereinsförderung wie Investitionszuschüsse, freie Hallennutzung, etc. geleistet, das Land Hessen hilft ausdrücklich im Zusammenhang mit der Coronakrise.

Übungsbetrieb läuft wieder an - Maske dabei?

Die Umstädter Maskeninitiative, sie wurde ausführlich in der Presse vorgestellt, ermöglicht auch die Abgabe an interessierte Organisationen, lokale Vereine und Unternehmen, sowie Privatpersonen in und um Groß-Umstadt am „Maskenwerk“ in den Räumen des ehemaligen Wurzelwerkes in direkter Nachbarschaft der DLG. Farblich schöne und handwerklich sorgfältig genähte Nase-/Mundmasken gibt’s gratis - Spenden fürs Material sind gerne willkommen. Kontakt: maskeninitiative-umstadt@web.de, facebook-Gruppe „Gesichtsmasken-Näh-Initiative Umstadt“ oder direkt vor Ort - Öffnungszeiten am „Maskenwerk“ (Georg-August-Zinn-Str. 103): Montag und Freitag: 14:00 bis 16:00 Uhr; Mittwoch: 10:00 bis 12:00 Uhr; Samstag: 11:00 bis 13:00 Uhr.

Mehr dazu: Stadt Groß-Umstadt und Landkreis.

Tags: Corona, Vereine