Absage Winzerfest 2020

„Mit großem Bedauern“, so der Bürgermeister „sollten wir aufgrund der aktuellen Lage auch unser geliebtes Winzerfest in diesem Jahr absagen. Daran führt eigentlich gar kein Weg vorbei.“ Mit diesen Worten wurde schon vor einigen Wochen die Diskussion um eine mögliche Absage eröffnet.

Nun ist es Realität. In der Stadtverordnetenversammlung vom 14 05.2020 wurden das Winzerfest und alle damit im Kontext stehenden Veranstaltungen einstimmig abgesagt.

Die Corona-Krise wird perspektivisch bis zum Winzerfest noch nicht beendet sein. Auch bei optimistischer Betrachtung wird bis dahin weder ein Impfstoff gefunden und verteilt, noch eine Immunisierung der Gesellschaft zu erwarten sein.

Nach aktueller Verordnungslage sind alle großen Veranstaltungen bis 31.08.2020 untersagt. Die Winzerfestwoche wäre relativ kurz nach diesem Termin und würde bei einer regionalen Teilnehmerzahl von mehreren Zehntausenden Besuchern eine entsprechende Gefahr eines Corona-Hotspots bedeuten. Dies ist aus Sicht des Bürgermeisters und der Verwaltung nicht zu verantworten. Eine Besucherlimitierung zu steuern ist illusorisch und eliminiert auch nicht das Risiko. Niemand könnte befreit dieses Fest genießen, da ein Winzerfest mit vielen Auflagen und Regeln nicht das wäre, was unser Winzerfest ausmacht.

Da das Winzerfest für Groß-Umstadt und die Region etwas ganz Besonderes darstellt, fiel diese Entscheidung zweifelsohne nicht leicht. Begonnen beim Bauernmarkt, der großen Weinprobe, diversen weiteren Events, Partnerschaftsbegegnungen bis hin zum Umzug. Man wird es missen. „Zum Wohl der Gesellschaft müssen manchmal aber auch lokal unangenehme Entscheidungen getroffen werden. Umso mehr freuen wir uns optimistisch auf das Winzerfest 2021, welches wir dann mit umso mehr Herz und Freude am Umstädter Wein feiern werden. Aber Groß-Umstadt ist auch mehr als nur das Winzerfest und unter den aktuellen Rahmenbedingungen werden fast alle die Entscheidung verstehen können“, so Bürgermeister Ruppert.

Tags: Winzerfest