Nachhaltige Mobilität für die Verwaltungsmitarbeiter

Auf Initiative der Abteilung 220 „Grün, Umwelt und Energie“ wurden für Dienstwege zwischen den Verwaltungsgebäuden zwei Elektrofahrräder, sogenannte Pedelecs, beschafft. Jeweils am ehemaligen Amtsgerichtsgebäude und am Rathaus stationiert, werden sie bereits für viele Zwecke benutzt und ersparen so manche PKW-Fahrt durch die Altstadt oder zu Außenterminen. Dabei wird nicht nur die Umwelt geschont, sondern auch die Gesundheit der Mitarbeiter gefördert.

Finanziert wurde diese Investition aus dem Budget, das für die Umsetzung des städtischen Energie- und Klimaschutzkonzeptes vorgesehen ist. Sollte sich diese Maßnahme als nützlich und zielführend erweisen, werden zusätzliche Elektrofahrräder eingeplant.

Das Foto zeigt v.l.n.r Herrn Sauerwein vom örtlichen Fahrradladen sowie Stephen Strunz, Leiter der Abt. 220, sowie den Energiebeauftragten der Stadt, Siegfried Freihaut.