Stadt Groß-Umstadt weiter aktiv im Klimaschutz und in der Umsetzung einer umweltfreundlichen Mobilität

Baubetriebshof testet rein elektrisch angetriebenen Kleintransporter

In dieser Woche haben die Mitarbeiter des Bauhofes die Gelegenheit einen rein elektrisch angetrieben Kleintransporter ausgiebig zu testen. Das sehr wendige Doppelkabinenfahrzeug hat, bei einer Höchstgeschwindigkeit von max. 50 km/h, eine Reichweite von 40 bis 50 km. Es ist besonders beim Einsatz zur innerstädtischen Grünpflege, Müllentsorgung und Bewässerung angedacht.

Es handelt sich hierbei bereits um das dritte Elektrofahrzeug, welches durch den Baubetriebshof getestet wird. Im Segment der Transport- und Baufahrzeuge ist jedoch der Preisunterschied sowie die Praxistauglichkeit im Vergleich zu konventionellen Antrieben erheblich. Hinzu kommt, dass Kommunen keine staatliche Förderprämie für Elektrofahrzeuge erhalten. Allerdings verfolgt die Stadt auch in diesem Bereich das Ziel, eine möglichst nachhaltige Mobilität umzusetzen.

Zusätzlich erhalten der Bauhof sowie die Verwaltung drei weitere E-Bikes für den Diensteinsatz. Der Fahrradfuhrpark der Stadt erhöht sich dadurch auf insgesamt acht Fahrräder, wobei es sich bei fünf um elektrisch unterstütze Fahrräder handelt. Für die drei neuen E-Bikes erhält die Stadt eine 90% Förderung durch das Land Hessen. Diese Förderung erhält Groß-Umstadt als Mitglied der hessischen Klimaschutzkommunen. Im Vorfeld musste allerdings in einem umfassen Antragverfahren unter anderem nachgewiesen werden, dass diese Maßnahme Bestandteil des bestehenden Energie- und Klimaschutzkonzeptes ist und dieses dauerhaft aktiv umgesetzt wird. Innerhalb von 14 Tagen nach Eingang des Förderantrages, erhielt die projektinitiierende Abteilung 220 - Grün, Umwelt und Energie den positiven Förderbescheid.

Bei der Übergabe der Fahrzeuge waren vor Ort (Foto, v.l.n.r.): Siegfried Freihaut (Energiebeauftragter), Thomas Weber, Ulrich Fornof (Baubetriebshof) und Stephen Strunz (Abteilungsleiter 220).

Ansprechpartner für den Bereich Energie und Klimaschutz ist der Energiebeauftragte der Stadt, Siegfried Freihaut, Abteilung 220 unter Tel. 06078 781-214 oder per E-Mail an siegfried.freihaut@gross-umstadt.de.

Tags: E-Mobilität