Kulturprogramm

M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Eicheln sammeln für den UmStadtWald

Wie bereits in der Presse veröffentlicht, hat das Forstamt Dieburg ein Hilfskonzept zur Aufforstung des Groß-Umstädter Stadtwaldes aufgestellt. So wurden von der OWK-Jugend mehrere Eichelhähertische gebaut und aufgestellt, die nun mit Eicheln befüllt werden sollen, damit die fleißigen Vögeln diese in den Wald hinaustragen und dort verstecken.

Förster Jörg Kaffenberger wird am Freitag, 30.10., um 14:00 Uhr am Farmerhaus sein, um mit interessierten Bürgern Eicheln zu sammeln. Wer mag, kann aber auch auf eigene Faust losziehen, und sein Sammelgut am Freitag um 16:00 Uhr, ebenfalls am Farmerhaus, abgeben. In diesem Jahr gibt es massig Eicheln und spätestens, wenn man beim Waldspaziergang merkt, dass man „komisch“ läuft, steht man mitten drin in den herabgefallenen „Nussfrüchten“, die den Samen beinhalten.

Der Eichelhäher ist ein Singvogel, der in etwa die Größe einer Taube hat und zur Familie der Rabenvögel gehört. Er kommt in so gut wie jedem Wald vor und kann im Herbst bis zu 5000 Eicheln und Nüsse verstecken. Diese Eigenschaft kann man sich bei der Eichelsaat zunutze machen, denn der Eichelhäher findet nicht alle Eicheln wieder, die er versteckt. So kann aus manch verstecktem Saatgut eine schöne Eiche wachsen.

Tags: Wald, Forstamt