Aktuelles aus der Abfallberatung

Viele Bürger nutzen die derzeitigen Kontaktbeschränkungen, um in Haus, Hof und Garten aufzuräumen und Gegenstände auszusortieren. So entsteht reichlich „Abfall“, der fachgerecht entsorgt werden will. Der ZAW und die Stadt Groß-Umstadt stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite:

  • Bis Ende November ist der Wertstoffhof auch samstags von 08:00 bis 13:00 Uhr, in den Wintermonaten Dezember, Januar und Februar von Dienstag bis Freitag, 08:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:30 Uhr, geöffnet. Der Flyer mit Informationen bzgl. der Annahme und Gebühren zum Wertstoffhof ist HIER interlegt.
  • Das Schadstoffmobil kommt am Samstag, 28.11.2020 von 09:00 bis 12:00 Uhr zum Baubetriebshof der Stadtwerke. Dort kann Sondermüll letztmals in diesem Jahr abgegeben werden.
  • Wer viele Kartonagen, Zeitungen und Papier hat und die Altpapiertonne nicht mehr ausreicht, kann ohne Verwaltungsgebühr eine größere Tonne tauschen oder eine zusätzliche Altpapiertonne beim UmStadtBüro anmelden und diese am Baubetriebshof (nur mit Meldeschein) tauschen bzw. abholen. Lediglich für die Anlieferung durch die Mitarbeiter für den Full-House-Service fällt eine Liefergebühr an.
  • Biotonne: Kompostierbare Kunststoffbeutel dürfen nicht in die Biotonne! Alle sogenannten biologisch abbaubaren Werkstoffe wie Kunststoffbeutel, Kaffeekapseln, Bestecke, Becher, etc. dürfen nicht über die Biotonne entsorgt werden. Diese Stoffe werden auf der Kompostierungsanlage nicht vollständig abgebaut, beeinträchtigen die Qualität des Komposts und gelangen unnötigerweise die Umwelt.
  • Sperrmüll wird zweimal im Kalenderjahr bis 4 m³ kostenlos an der Wohnadresse abgeholt. Jeder, der durch Aufräumen und Sortieren Sperrmüll zu Hause hat, kann noch für das laufende Kalenderjahr beim ZAW unter der Service-Hotline: 0800 9160600 oder per Mail: service-@zaw-online.de die Sperrmüllabfuhr anmelden. Ab der dritten Abholung im Kalenderjahr fällt eine Gebühr von 65,35 Euro pro 4 m³ an. Auch die Abfuhr von elektrischen Altgeräten (E-Schrott) kann dort angemeldet werden.
  • Gelber Sack: Für die Einsammlung und Entsorgung sowie die Qualität der Säcke sind nicht der ZAW oder die Kommunen verantwortlich. Rückfragen oder Beschwerden bitte immer an die beauftragte Firma (s. Abfallkalender oder App). Verantwortlich ist Der Grüne Punkt - Duales System Deutschland. Informationen zur richtigen Sortierung von Verkaufsverpackungen erhalten Sie unter: https://www.muelltrennung-wirkt.de. Erfreulicherweise wird die Abfuhr der Gelben Säcke im Landkreis Darmstadt-Dieburg - somit auch in Groß-Umstadt - im Jahr 2021 alle 14 Tage durchgeführt. Den Entsorgungsauftrag für die nächsten 4 Jahre hat die Fa. Reso erhalten. Erstmals wird der Gelbe Sack in zwei unterschiedlichen Innenstadt-Bezirken durchgeführt, auch das ist auf dem Abfallkalender 2021 anschaulich erläutert.
    • K1 - Kernstadt nördlich der Georg-August-Zinn-Str., Mörsweg, Raibacher Tal und Richen
    • K2 - Kernstadt südlich, inklusive beide Seiten der Georg-August-Zinn-Str., Mörsweg, Raibacher Tal und Raibach, Dorndiel
    • S1 - Kleestadt, Klein-Umstadt
    • S2 - Heubach, Semd, Wiebelsbach
  • Es werden jeweils komplette Straßen abgefahren, also die Säcke von beiden Straßenseiten abgeholt. Die Termine in der Kernstadt liegen immer am darauffolgenden Tag.
  • Für den Fall, dass Bürgerinnen und Bürger eine neue Mülltonne benötigen oder eine defekte austauschen wollen, bieten die Stadtwerke in Richen, Gewerbestr. 2, immer dienstags und donnerstags von 13:00 bis 15:00 Uhr und am letzten Samstag im Monat von 10:00 bis 12:00 Uhr Ausgabetermine an - wg. Corona allerdings nur nach Terminvereinbarung. In diesem Jahr ist dafür letztmalig Gelegenheit am Samstag, 19.12.2020. Am Donnerstag, 07. Januar 2021 geht’s dann im gewohnten Rhythmus weiter. Bitte dran denken: Die Tonnenausgabe ist nur mit Meldeschein möglich, den es beim UmStadtBüro gibt. Die Gefäße sind sauber, so sauber, wie Sie sie selbst gerne bekommen möchten, zurückzugeben.
  • Bitte beachten Sie die Hinweise und Tipps auf der Rückseite des Abfallkalenders. Bei Fragen steht die Abfall- und Wertstoffberatung der Stadtverwaltung gerne zur Verfügung. Auch auf der Homepage des ZAW www.zaw-online.de findet man unter „Abfall von A-Z“ alle wichtigen Hinweise.
  • Für die gängigen Smartphones gibt es die praktische ZAW-Abfall-App https://www.zaw-online.de/zaw-app. Sie bietet einen auf Ihre Adresse und Ihren Stadtteil abgestimmten Abfallkalender mit Erinnerungsfunktion, das umfassende Abfall-ABC zu allen korrekten Entsorgungsmöglichkeiten und informiert über aktuelle Entwicklungen, etwa verspätete Abfuhrtermine - so dass man ohne Rückfragen immer informiert ist.