Kulturprogramm

M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Aktueller Frauenförder- und Gleichstellungsplan

Das Hessische Gleichberechtigungsgesetz (HGLG) vom 01.01.2016 verpflichtet die Städte und Gemeinden weiterhin, Frauenförder- und Gleichstellungspläne für jeweils sechs Jahre aufzustellen, denn die anvisierten Ziele sind noch nicht erreicht. Der bisherige Plan für Groß-Umstadt war bis 31.12.2020 gültig, so dass die Stadtverordnetenversammlung in ihrer letzten Sitzung ein neues und zukunftsweisendes Konzept beschlossen hatte und für den Zeitraum bis Ende 2026 in Kraft setzte.

Gegenstand des Frauenförder- und Gleichstellungsplanes ist die Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern, die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Frauen und Männer sowie die Beseitigung der Unterrepräsentanz von Frauen. Um das zu bewerten, bedarf es einer regelmäßigen Bestandsaufnahme und Analyse der Beschäftigtenstruktur und der Fortschreibung der Ziele.

Insgesamt sind bei der Stadt Groß-Umstadt 98 Männer (31,4 %) und 214 Frauen (68,6 %) beschäftigt. Dieses Verhältnis bestätigt sich auch bei den Führungspositionen, die mit 22 (64,7%) Frauen und 12 (35,3%) Männern besetzt sind. In einzelnen Berufszweigen (Bauhof, Erzieherinnen) und Vergütungsgruppen gibt es gleichwohl noch starke Einseitigkeiten, aber auch da, wo nur kleinere Unterschiede bestehen, bleiben die Ziele insbesondere bei Einstellungen und Beförderungen im Fokus. Der Frauenförder- und Gleichstellungsplan ist nach 3 Jahren auf seine Wirksamkeit hin zu überprüfen und ggf. an aktuelle Entwicklungen anzupassen.

Der Plan gilt auch für ehrenamtliche Mandatsträger, denn bei der Besetzung von Ausschüssen, Kommissionen, Beiräten, Projekt- und Arbeitsgruppen, Lenkungsausschüssen oder anderen Gremien, für die die Verwaltung ein Entsendungs-, Bestellungs- oder Vorschlagsrecht hat, sollen Frauen mindestens zur Hälfte berücksichtigt werden.