Die Groß-Umstädter Weinhoheiten 2021/22

Weinkönigin Michelle I., Michelle Myrzik, 27, (Bildmitte) arbeitet als Orthopädietechnik-Mechanikerin in einem Sanitätshaus. Sie bringt einschlägige Erfahrung als Weinhoheit mit, denn sie war 2015/2016 schon einmal Umstädter Weinprinzessin. Nebenberuflich ist sie bei Vinum Autmundis als Weinprobensprecherin aktiv. Auch auf Weinfesten und Weinmessen unterstützt sie die Winzergenossenschaft mit ihren Kenntnissen und ihrer Liebe zum Umstädter Wein. Oder sie hilft in der Straußwirtschaft aus. Ihre Freizeit widmet sie ihren beiden Katzen oder erkundet beim Wandern oder auf dem Mountainbike die Odenwälder Weininsel und die herrliche Umgebung. Acryl- und Ölmalerei zählen ebenfalls zu ihren Hobbys. Ihr Lieblingswein ist der Sauvignon blanc.

Weinprinzessin Deborah, Deborah Hobohm, 28, (im Bild links) ist in Groß-Umstadt aufgewachsen und für sie geht mit ihrem aktuellen Amt als Weinprinzessin ein Kindheitstraum in Erfüllung. Ihre Freundschaft zu ehemaligen Weinhoheiten hat ihr Interesse geweckt und sie in ihrem Wunsch weiter bestärkt. Die Assistenzärztin in der Unfallchirurgie einer Darmstädter Klinik schaltet nach einem stressigen Arbeitstag am liebsten in den Weinbergen über Groß-Umstadt ab. Hier sucht sie nicht nur Erholung, sondern sie half auch schon häufiger bei der Weinlese mit und weiß die Arbeit im Weinberg sehr zu schätzen. In ihrer Freizeit treibt sie viel Sport, engagiert sich ehrenamtlich für den Tenniskreis Darmstadt-Dieburg und verbringt gerne Zeit mit ihren Freunden bei einem guten Glas Wein – vorzugsweise Roter Riesling.

Weinprinzessin Ilka, Ilka Staudt, 21, (im Bild rechts) studiert im 6. Fachsemester den Bachelorstudiengang Soziale Arbeit an der Evangelischen Hochschule Darmstadt. Geboren, aufgewachsen und fest verwurzelt in Groß-Umstadt, engagiert sie sich ehrenamtlich als Teamerin und Vorstandsmitglied in der Deutschen Wanderjugend. Im Odenwaldklub Groß-Umstadt ist sie in der Volkstanzgruppe aktiv und leitet eine Kindergruppe. Außerdem arbeitet sie ehrenamtlich in der Evangelischen Kirchengemeinde Groß-Umstadt und im Evangelischen Dekanat Vorderer Odenwald mit. In ihrer Freizeit liest sie gerne und macht Musik – seit 2017 ist sie Teil des Duos „Mondovert“. Weinprinzessin Ilka ist dem Umstädter Wein fest verbunden: 2008 war sie Rebblütenprinzessin. Auch im OWK spielt der Wein für sie eine Rolle, so unterstützt sie ihren Verein bei den Weinproben, bei der Weinlagenwanderung und übernahm bisher regelmäßig einen Standdienst beim Winzerfest. Ihr Lieblingswein ist der Graue Burgunder.

Ungeachtet ihrer jeweiligen Vorkenntnisse und Interessen haben alle drei zukünftigen Weinhoheiten im Laufe des Jahres eine umfassende Ausbildung genossen - quer durch alle Winzerbetriebe ging es um Anbau, Herstellung, Sorten, Verkostung, rhetorisches und persönliches Auftreten, und vieles mehr. Hier haben die Umstädter Winzer, die ehrenamtlichen Betreuerinnen der Weinhoheiten Janina Holzapfel und Saskia Merker sowie die - von der Stadtverwaltung - Zuständige Mélissa Hamerlik wieder einmal sehr gute Arbeit geleistet und Groß-Umstadt „und die Welt“ dürfen sich auf die neuen Weinhoheiten freuen.

Tags: Weinhoheiten