Integrativer Inlinerkurs für Mächen erfolgreich

Auf Initiative des Groß-Umstädter Sportcoaches Abdelaziz Mouami und gefördert durch den Hessischen Landessportbund fand in diesem Jahr erstmals ein integrativer Inlinerkurs für Mädchen aus Familien mit Fluchterfahrung oder Unterstützungsbedarf statt. Nachdem Inlinerfahren zuletzt vor allem in den 90er Jahren angesagt war, liegt es heute wieder voll im Trend.

Der ausgebuchte Kurs fand über vier Wochen lang in der Sporthalle der Ernst-Reuter-Schule statt, auch die erforderliche Ausrüstung wurde seitens der Schule zur Verfügung gestellt. Unter der Leitung von Friedbert Metz (bekannt durch die ERS-bikeschool) und Marieke Metz lernten die hochmotivierten Grundschulkinder „Rollen, Gleiten und Fahren“ – die Grundlage für ein sicheres Bewegen auf den Inlinern, aber auch eine geeignete und wichtige Hinführung auf eine erfolgreiche Teilnahme am Straßenverkehr. Die Freude an der Bewegung wurde ebenso an die Mädchen weitergegeben wie auch die Stärkung des Gleichgewichtssinns.

Sportcoach, Trainerteam Kursteilnehmerinnen und Schulleitung waren sich einig über den erfolgreichen Projektverlauf und freuen sich auf eine feste Etablierung des Angebots – ähnlich wie der integrative Schwimmkurs, der dieses Jahr schon zum sechsten Mal in Folge stattfinden konnte.

Tags: Integration