Neue Trinkwasseraufbereitungsanlage geht in Betrieb

Aktuell wird die neue Trinkwasseraufbereitungsanlage (TWA) in Betrieb genommen. Damit kommt die sehr umfassende Infrastrukturmaßnahme mit dem Neubau des Pumpenhauses und Einbau einer Umkehrosmoseanlage nach unvorhersehbaren Verzögerungen, wie u.a. Lieferschwierigkeiten bei Bauteilen, zum Abschluss. Seit Montagabend (20.09.) werden die Trinkwasserspeicher über die neue TWA versorgt, allerdings noch ohne Auswirkung auf die Qualität des Trinkwassers. Zu Beginn der 39. Kalenderwoche werden die semipermeablen Membranen in die Osmoseanlage eingebaut. Anschließend werden die Ortsnetze gespült und die Wasserqualität in der Anlage wird überprüft, bevor die TWA ab dem Freitag, 01.10.2021 in den Regelbetrieb geht. Ab dem 30.09. müssen alle, die eine eigene Wasserenthärtungsanlage besitzen, mit veränderter Wasserqualität rechnen. Das kann je nach Stadtteil zunächst sehr unterschiedlich sein. Durch die TWA verringert sich der Nitratgehalt des Trinkwassers um die Hälfte und die Wasserhärte reduziert sich auf 8-9 °dH. Die finalen Werte dafür stehen erst ca. drei Wochen nach Beginn des Regelbetriebs fest und werden von der Stadt bekannt gegeben. Auf die Stadtteile Klein-Umstadt, Kleestadt und Dorndiel wirkt sich die Inbetriebnahme der neuen TWA nicht aus, da diese dezentral über eigene Brunnen und Quellen eigenständig versorgt werden. Alle anderen Stadtteile werden im Spitzenbedarf zusätzlich über die neue TWA versorgt. Die Umstellung der Wasserversorgung auf die neue TWA ist ein technisch hochkomplexer und sensibler Vorgang, sollte es hier zu unvorhersehbaren Ereignissen kommen, informieren wir umgehend über unsere Homepage und die sozialen Medien. Wir bitten um Verständnis, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wasserversorgung in der Inbetriebnahmephase nur schwer zu erreichen sind. Unabhängig davon ist der Rufbereitschaftsdienst in dringenden Fällen, wie z. B. Wasserrohrbruch, unter 0151 12064837 erreichbar.

Bei einem Tag der offenen Tür, der Coronabedingt voraussichtlich erst im Frühjahr 2022 stattfinden wird, werden interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit haben, die neue TWA zu besichtigen.

Tags: Trinkwasser