Rathaus-Report

Einmal Weinhoheit sein!?

Veröffentlicht am um 12:32 Uhr

Bewerbungsfrist für die Amtszeit 2022/2023 bis Anfang Dezember 2021

Die Stadt Groß-Umstadt sucht aktuell wieder Weinhoheiten für die Amtszeit 2022/2023, die die „Odenwälder Weininsel“ und den Weinbau bei offiziellen Anlässen und Veranstaltungen repräsentieren wollen. Die Umstädter Weinhoheiten, eine Königin und zwei Prinzessinnen, vertreten seit vielen Jahren die Stadt Groß-Umstadt und den Weinbau bei zahlreichen Veranstaltungen rund um den Wein und die Kultur. Viele Begegnungen mit Menschen in Groß-Umstadt, in der Region und in den Partnerstädten fordern ihre ganze Persönlichkeit. Im Gegenzug warten…

Tags: Weinhoheiten

Ausbildung zur Erzieherin oder zum Erzieher

Veröffentlicht am um 12:29 Uhr

Die Kindertagesstätten der Stadt Groß-Umstadt präsentierten sich auf der Trägermesse am 27.09.2021 in der Landrat-Gruber-Schule (LGS) in Dieburg. Über zwanzig Träger von Kindertageseinrichtungen waren an diesem Tag anwesend um die Schülerinnen und Schüler der LGS über das Berufsbild Erzieherin bzw. Erzieher zu informieren.

Hier stellten sich auch die städtischen Kindertageseinrichtungen in Groß-Umstadt als Ausbildungsstätten und mögliche künftige Arbeitgeber vor. Frau Stork, Leiterin der Kita Kleestadt, und Frau Sahm, stellvertretende Leiterin der Kita Semd, betreuten den Stand vor Ort, verteilten…

Norbert Kottmann: Der gerichtete Blick. Der gefasste Ort.

Veröffentlicht am um 12:25 Uhr

Lichtbildervortrag über eine Pilgerreise durch Israel

Auf den Spuren Jesu bereiste der Künstler Norbert Kottmann im Herbst 2017 mit einer Reisegruppe des „Bayrischen Pilgerbüros“ das „Heilige Land“. Kottmann wird in seinem Lichtbildervortrag auf die geschichtliche Entwicklung und Gegenwart Israels aus religiöser und künstlerischer Sicht eingehen und mit zahlreichen Bildern von diesem faszinierenden Land berichten. Von den biblischen Orten Galiläas bis zur politischen Gegenwart Palästinas, vom „Himmlischen Jerusalem“ bis zu der modernen Skyline vonTel Aviv, von…

Prof. Dr. Friedrich Battenberg: Juden in Stadt und Amt Umstadt in älterer Zeit

Veröffentlicht am um 12:21 Uhr

Die mindestens 1700-jährige Geschichte der Juden in Deutschland, die noch in römischer Zeit in den rheinischen Städten begonnen hatte, hat auch in Groß-Umstadt ihre Spuren hinterlassen. Hatten sie im 14. Jahrhundert seit ihrer Wiederansiedlung durch die Grafen von Hanau als sog. Judenbürger eine verhältnismäßig günstige Rechtsstellung und waren sie damals sogar in der Lage, dem Mainzer Kurfürsten mit großen Darlehen auszuhelfen, so waren sie wenige Jahrzehnte später nur noch als Schutzjuden gefragt, die mit Sondersteuern belegt wurden. Erst in der frühen Neuzeit scheint sich in der nun gemeinsam von den Landgrafen von…

Einstieg mit dem Android-Smartphone - Kursangebot

Veröffentlicht am um 12:17 Uhr

Wo sind eigentlich die Tasten geblieben und wie rufe ich jetzt meine Freunde an? Sie haben ein Smartphone und möchten lernen, damit richtig umzugehen?

In unserem Kurs bekommen Sie Hilfestellungen und Tipps zum Telefonieren, Surfen im Internet und Fotografieren. Gemeinsam werden die Fragen, welche im Alltag auftauchen besprochen und geklärt.

In einer kleinen Gruppe lernen Sie u.a.:

  • Die Bedienung per Fingertipp;
  • Individualisieren: Wie passe ich Hintergrund und Klingelton an?
  • Vorstellung der gängigsten Apps: Internet, E-Mail, Google Maps;
  • Playstore: Wie bekomme ich…
Tags: Senioren

Kelterfest im Waldkindergarten

Veröffentlicht am um 11:57 Uhr

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da… und damit auch die Zeit für frischen Apfelmost. Das erlebten die Kinder des Waldkindergartens am 04.10.2021. Obstbau Geibel aus Groß-Zimmern spendete den Waldkindern 70 kg leckere Äpfel und Rieke Zulauf, eine der Mütter, war so lieb, das Obst dort abzuholen. Die Kinder waren begeistert, als Ulrich Magsaam mit seinem alten Traktor angefahren kam, denn auf dem Anhänger stapelten sich die Obstmühle, die Presse (auch Kelter genannt) und eine Festzeltgarnitur.

Voller Eifer viertelten die Kinder die Äpfel, häckselten sie mit der Obstmühle klein und füllten…

Doppelausstellung Jüdisches Leben in der Säulenhalle

Veröffentlicht am um 10:21 Uhr

Zwei Wanderausstellungen machen gemeinsame und ergänzende Rast in der Säulenhalle: „Angst vor Hass“, entstanden als Reaktion auf die Anschläge auf die Alte Synagoge in Essen, will insbesondere Jugendliche gegen antisemitische Verhaltensweisen sensibilisieren. Sie geht auf deren Sehgewohnheiten ein: Smartphone-Videos mit Statements von Schülern und Zeitzeugen sind Teil der Ausstellung. Gemeinsam mit den zehn im März 2021 prämierten Bildern des Fotowettbewerbs „Zusammenhalt in Vielfalt – Jüdischer Alltag in Deutschland“ (Deutscher Kulturrat - Initiative kulturelle Integration) soll so eine…

Groß-Umstadt sucht den Weihnachtsbaum

Veröffentlicht am um 10:18 Uhr

In zehn Wochen ist Weihnachten und spätestens zum ersten Advent soll wieder ein großer, schöner Weihnachtsbaum den Marktplatz schmücken. In den letzten Jahren haben Umstädter Bürgerinnen und Bürger, denen ein vor Jahrzehnten gepflanzter Baum im Garten förmlich „über den Kopf gewachsen ist“ diesen gerne hergegeben - mit doppeltem Nutzen: Sie haben Licht und Platz auf dem Grundstück gewonnen und der ganzen Stadt ein schönes Geschenk gemacht.

Auch in diesem Jahr sucht die Stadt wieder Bürgerinnen und Bürger, die einen Baum für den Marktplatz oder für ihren Stadtteil spenden möchten. Interessierte senden…

Stadt holt Laub ab

Veröffentlicht am um 10:13 Uhr

Öffentliches Grün ist ein wesentliches Qualitätsmerkmal der Stadtplanung und wer genießt nicht die schattenspendenden Bäume im Sommer und das darin lebendige Vogelgezwitscher. Doch auch der schönste Biergartenbaum und die willkommene Laubgarage verlieren im Herbst ihre Blätter, und die wollen entsorgt werden. Das sollen bzw. müssen die Anwohner nicht unbedingt über die eigene grüne Tonne tun, die schnell überfüllt ist. Vielmehr bietet der Baubetriebshof an, das „öffentliche“ Blattwerk - und nur dieses - abzuholen. Es sollte leicht zugänglich, sichtbar und gut abholbar platziert sein, bitte nicht auf dem eigenen…

Jetzt wird’s gruselig! Das JUZ verwandelt sich in ein Geisterhaus

Veröffentlicht am um 10:11 Uhr

An Halloween um die Häuser ziehen ist zu langweilig? Immer seltener werden die Türen geöffnet, wenn es wieder heißt „Süßes oder Saures“? Ihr wollt ein schaurig schönes Halloweenfest?

Die Kinder- und Jugendförderung in Groß-Umstadt lädt euch ein in ein Gruselabenteuer, dass es in sich hat.

Das normale JUZ wird am 31. Oktober 2021 nicht wiederzuerkennen sein, denn an diesem Tag wird es zu einem Geisterhaus.

Euch erwarten Süßigkeiten, Spiel und Spaß sowie viele gespenstische Begegnungen. Für die Altersklassen von 6 bis 18 Jahren ist für jeden etwas dabei. Dabei gibt es Angebote für die…

Tags: JUZ

Literaturtreff am 28. Oktober 2021

Veröffentlicht am um 10:09 Uhr

Am Donnerstag, 28. Oktober 2021, findet ab 17:15 Uhr wieder ein Literaturtreff im Seniorentreff, Rodensteiner Straße 1, statt. Die zu besprechende Lektüre ist diesmal die Urfassung des Romans "Fabian" unter dem aktuellen Titel "Der Gang vor die Hunde". In seiner bisher erschienenen Fassung sind im Roman etliche Kürzungen enthalten, die den Gehalt des vielgerühmten Romans wesentlich verändern und etliches von dessen Tiefe und Gesellschaftskritik nehmen. Genaue Beschreibungen und Szenen wurden bereits vor dem Dritten Reich, wegen ihrer Anzüglichkeit und da sie als zu provokant schienen, vom Verlag…

Ortsbeirat Semd: Werner Haaß aus dem Ortsgericht verabschiedet

Veröffentlicht am um 10:07 Uhr

Der 41-jährige Bundesbankbeamte Daniel Ohl soll nach dem Willen des Semder Ortsbeirates als Nachfolger von Werner Haaß in das Ortsgericht Semd wechseln und dort Stellvertreter des Ortsgerichtsvorsitzenden Dieter Ohl werden. Diesen Vorschlag hat der Ortsbeirat jetzt in seiner letzten Sitzung - Mitte September im Schützenhaus - dem Stadtparlament unterbreitet.

Ortsvorsteher Dieter Ohl bedankte sich auch im Namen der Stadt bei Werner Haaß für seine jahrzehntelange vorbildliche ehrenamtliche Tätigkeit im Ortsgericht. Werner Haaß war gerade bei Hausschätzungen ein ausgewiesener Fachmann. Seine rechtlichen Kenntnisse und…

Quartierspeicher „Am Umstädter Bruch“ eingeweiht

Veröffentlicht am um 12:38 Uhr

ENTEGA hat in der Solarsiedlung „Am Umstädter Bruch“ in Groß-Umstadt im letzten Jahr einen Quartierspeicher aufgestellt. In den vergangenen Monaten ist das Netzlabor im Stadtteil Richen weitergewachsen, im Rahmen eines neuen Forschungsprojektes wurden Ladeinfrastrukturen aufgebaut und Elektrofahrzeuge beschafft. Am 24. September wurden der neue Speicher eingeweiht und die Fahrzeuge an die ersten Teilnehmenden des Forschungsprojekts übergeben. Die geladenen Gäste, unter denen auch einige Anwohnerinnen und Anwohner waren, wurden zunächst durch die ENTEGA sowie durch den ersten Stadtrat Matthias Kreh und den…

Tags: Energiewende

Benefizlauf „LAUF MIT - Gib dem Leben eine Chance“

Veröffentlicht am um 12:36 Uhr

Unter dem Motto „Lauf mit – Gib dem Leben eine Chance“ fand der Benefizlauf zugunsten des Vereins Weiterleben e.V. mit coronabedingter Verzögerung am 2. Oktober auf dem Gelände des TSV Richen statt. Der Verein Weiterleben engagiert sich für Menschen, die an Krebs erkrankt sind und deren Angehörige. Betroffene erhalten hier Beratungsangebote für den Umgang mit der Situation, aber auch unterstützende Sportangebote und Kurse. Der Verein finanziert sich hauptsächlich durch Spenden, die zum Beispiel beim Benefizlauf gesammelt werden. Dieser findet seit vielen Jahren immer in verschiedenen Kommunen im Landkreis…

Roboterprojekt im JUZ

Veröffentlicht am um 12:29 Uhr

Die Kinder- und Jugendförderung setzt zurzeit ein innovatives neues Projekt mit Jugendlichen im offenen Treff um. Ziel ist es, einen selbstständigen, kommunizierenden, beweglichen Roboter zu bauen.

Die Kinder und Jugendlichen im Jugendzentrum Groß-Umstadt lernen unter Anleitung eines erfahrenen Programmierers, wie man einen Roboter baut, programmiert und Ihn zum Einsatz bringt.

Der komplexe Sachverhalt von Programmierung und Bau eines solchen Roboters soll den Jugendlichen verstehbar und erfahrbar gemacht werden. In kleinen Schritten soll in einem Zeitraum von ca. 4,5 Monaten ein Ergebnis erzielt werden, dass…

Seiten