WK Projekte & Aktionen

Aktion „Sauberes Groß-Umstadt“

Am Montag, 28.09.2020, lief ein Teil der Kinder des Waldkindergartens mit ihren Erzieherinnen durch die Weinberge Groß-Umstadts. Gemeinsam sammelte die hochmotivierte Truppe Müll ein - schließlich war ja auch kreisweiter Müllsammeltag und viele andere gute Geister waren unterwegs, um in der schönen Herbstlandschaft aufzuräumen.

Bestens ausgerüstet mit Handschuhen, Greifern, Bollerwagen und Mülltüten ging es am Waldkindergartenplatz los. Der Weg führte durch die Weinberge, an mehreren Bänken vorbei, über die „Petermanns Ruh“ bis hin zur „Elfenwiese“. Der Sack füllte sich sehr schnell und die Kinder waren sehr überrascht, was die Leute alles wegwerfen. Pfandflaschen aus Glas und Plastik, Zigarettenpackungen, Zigarettenstummel, Gummibärchentüten, Verpackungsmüll, Draht, Plastikkonfetti, Taschentücher und vieles mehr.

Besonders verärgert waren alle über die vielen Scherben überall am Wegesrand und an den Picknickplätzen. Voller Sorge um die armen Tierpfoten sammelten die kleinen Hände alles sorgfältig ein. Auch wunderten sie sich über die zahlreichen, gefüllten Hundekotbeutel, die überall herumlagen. Ein Kind hatte den Einfall, Schilder an den Plätzen aufzuhängen, um die Erwachsenen daran zu erinnern, dass der Müll in den Mülleimer gehört.

Am nächsten Morgen schon malten die Kinder voller Tatendrang ihre Schilder und werden diese in den nächsten Tagen an verschiedenen Plätzen aufhängen. Auch für die Aufbewahrung der vielen Zigarettenstummel hatten sie eine tolle Idee. Gemeinsam werden in nächster Zeit Blumenkübel mit Sand gefüllt und diese verteilt, damit die Plätze in Zukunft hoffentlich sauber bleiben. Als kleines Dankeschön erhielten die Kinder verschiedene Geschenke vom „ZAW“, dem Zweckverband Abfall- und Wertstoffeinsammlung, der jährlich zum Herbstputz aufruft und wo alle Menschen nachschauen können, wie man am besten mit dem ganzen unterschiedlichen Müll umgeht. Alles in allem war die Aktion sehr erfolgreich, und die Waldkinder wollen weiterhin dafür sorgen, dass „unsere“ Natur sauber bleibt. Bitte helfen Sie mit und entsorgen Sie ihren Müll in die Papierkörbe und Mülltonnen!

 

Herbstmarkt im Waldkindergarten

Bei kühlem aber trockenem Wetter waren am Freitagnachmittag, 22.11.2019, viele geladene Gäste in den Waldkindergarten der Stadt Groß-Umstadt gekommen, denn zu feiern gab es mancherlei.

Zum einen ist die Betreuungseinrichtung mittlerweile 20 Jahre alt, eine erfreuliche Zeit, in der sich die Waldpädagogik etabliert hat und die Kita stets gut nachgefragt und besucht wurde. Zum anderen war ein stimmungsvoller Herbstmarkt vorbereitet worden. Bei Kerzenschein und Lagerfeuer konnten die Gäste vorweihnachtliche Geschenke, die von Waldkindern und Eltern gestaltet worden waren, erwerben. Heiße Getränke und selbstgebackene Kuchen waren mehr als willkommen, für die Kinder gab es Stockbrot am Lagerfeuer und das Angebot, Holunder-Ketten zu gestalten.

Selbstverständlich wurde auch die neue Schutzhütte ausgiebig begutachtet und bestaunt, denn sie ist der notwendige Ersatz für den im letzten Jahr abgebrannten Bauwagen der Waldkinder. Durch viele großzügige Spenden konnte sie aufgebaut und die vielen Spiel- und Bastelmaterialien neu beschafft werden. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Spender!

Voller Stolz führten die Waldkinder noch eine Inszenierung zu einem stimmungsvollen herbstlichen Lied vor, das mit der Gitarre begleitet wurde und großen Applaus erhielt. Als die Dunkelheit einbrach und das Lagerfeuer langsam ausging, verabschiedeten sich die geladenen Gäste und Waldeltern mit ihren Kindern.

 

Abschied vom Waldkindergarten

Am Donnerstag, dem 18.07., feierte der Waldkindergarten Groß-Umstadt im Naturtreff am Rödelshäuschen ein großes Abschiedsfest für die neun zukünftigen Schulkinder. Unter dem Motto „Zirkus Walddini“ gestalteten die Walderzieherinnen mit den Waldkindern ein künstlerisch-rhythmisch-buntes Programm.

Eingeladen worden waren alle Eltern, Großeltern und Geschwister der Waldkinder. Zum Glück spielte das Wetter an diesem Tag mit und belohnte die kleinen und großen Akteure mit angenehmen Temperaturen. Die großen Kinder haben im Zirkuszelt ihr Programm vorgeführt und brausenden Applaus geerntet. Am mitgebrachten Buffet konnten sich alle Anwesenden stärken und sich an den Tischen in froher Runde unterhalten.

Dann begann die traditionelle Zeremonie für die Schulkinder, die „Krönung“. Dabei wird das letzte Kindergartenjahr noch einmal in Erinnerung gerufen, die Entwicklung und die Besonderheiten der 6-Jährigen werden vorgetragen und die Dokumentation über die Jahre im Waldkindergarten mit einer Krone überreicht. Ein sehr emotionaler Moment für die Angehörigen und die Walderzieherinnen, denn Abschiednehmen heißt auch loslassen können.

Ganz zum Ende wurden die neun „Noch-Waldkinder“ von den Gästen und Erzieherinnen symbolisch auf das von den Eltern gebildete Förderband gelegt und sozusagen aus dem Waldkindergarten rausgeschmissen. Der Waldkindergarten wünscht den zukünftigen Schulkindern und deren Familien einen schönen und unvergesslichen Einschulungstag, einen guten Start in die Schule und genauso viel Freude am Lernen wie im Waldkindergarten. Ab 12. August 2019 ist die Waldgruppe wieder an ihrem angestammten Platz am Farmerhaus.

 

Italienisch schlemmen für einen guten Zweck

Am 05. Dezember 2018 war der „historische“ Bauwagen des Groß-Umstädter Waldkindergartens einem Feuer zum Opfer gefallen. Er war bis auf das Fahrgestell abgebrannt, in ihm befanden sich Bastelsachen, Fotos der Kinder, Tierpräparate, Handpuppen, neu angeschaffte Instrumente und nahezu sämtliches Spielzeug.

Inzwischen ist vieles wiederhergestellt, zumal ein zweiter Bauwagen als Aufenthaltsraum weiterhin zur Verfügung steht. Allerdings soll als Ersatz für die abgebrannte Unterkunft eine Schutzhütte errichtet und das Umfeld neu gestaltet werden. Auch der Wiederaufbau des Lehmofens steht auf der Wunschliste der Kinder. Damit dies mit Unterstützung von Umstädter Handwerksbetrieben auch schnell gelingt, hatte Giordano Frigerio, der Betreiber des Stadthallenrestaurants ´BiancoNero´ die Idee, 70 Gäste zu einem gemütlichen Essen einzuladen und den Erlös komplett für den Waldkindergarten zu spenden.

Das Abendbuffet wird am Donnerstag, dem 16. Mai um 18 Uhr eröffnet, Karten zu 30 Euro gibt es während der Öffnungszeiten im Lokal. Der Wirt selbst wird seine Gäste begrüßen, die Erzieherinnen werden über ihre Natur-Kita berichten. Das Benefiz-Essen findet im Clubraum der Stadthalle statt, bei schönem Wetter auch auf der dazugehörigen Terrasse. Alle Lieferanten und Mitarbeiter des Restaurantbetreibers schließen sich der Spendenaktion an und würden sich freuen, wenn alle Karten verkauft und alle Plätze besetzt sind.